Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Aufgelöst: Neuer Kampfname für den Deggendorfer SC!

DSC News

Wie bereits die meisten Fans erkannt haben, wird sich der Deggendorfer SC natürlich nicht in Deggendorf Danube Warriors umbenennen.

Pünktlich zum ersten April wollten wir euch ein kleines bisschen in den April schicken und wir hoffen, dass es auch bei dem ein oder anderen geklappt hat ;-).

Der Deggendorfer SC wünscht euch weiterhin eine schöne und erholsame Sommerpause!

 

_________________________________________________________________________

 

Mit der Verpflichtung von Ales Jirik steht nun nicht nur die erste größere Kaderveränderung bereits früh in der Sommerpause fest, sondern hat sich die Vorstandschaft des Deggendorfer SC nun dazu entschlossen, eine weitere größere Änderung vorzunehmen.
Unter einem neuen Kampfnamen sollen die Deggendorfer Kufencracks in der neuen Saison wieder auflaufen! Nachdem man sich vor knapp drei Spielzeiten vom Beinamen „Deggendorf Fire" getrennt hat, will man nun mit einem völlig neuen Namen für Furore sorgen.
Und zwar lautet dieser „Deggendorf Danube Warriors". Zum Einen will man mit dem englischen Begriff Danube (auf Deutsch: Donau) die Heimatverbundenheit hervorheben, zum Anderen soll der Beiname Warrior (auf Deutsch: Krieger) eine Mentalität mitbringen, der sich auch auf die Spieler auf dem Eis auswirkt.
Vorstand Artur Frank zeigte sich am Freitagabend bereits überzeugt von diesem Konzept: „Wir haben innerhalb der Vorstandschaft lange diskutiert, ob wir uns wieder einen Kampfnamen zulegen sollten. Letztlich konnten wir uns, nach gründlichem Abwägen, für einen Namen entscheiden. Als Donaukrieger sichern wir uns hiermit einen einmaligen Namen, der noch nie zuvor benutzt wurde und den wir prägen können. Als Verein müssen wir ein Bezugspunkt für die Region sein und da wir bereits seit Längerem unsere Fühler in den Bayerwald ausstrecken, war für uns schnell klar, dass wir uns auch in andere Himmelsrichtungen wenden müssen."
Ganz neu ist das Konzept jedoch nicht, dass man sich auf einen örtlichen Fluss bezieht. Die Landsberg RiverKings (Flusskönige) sind nun seit geraumer Zeit mit diesem Namen in der Eishockeybayernliga unterwegs und wollen damit die Verbundenheit zum nahe gelegenen Lech darstellen. Dazu meint Frank: „Wir sehen ja gerade, was in Landsberg passiert. Die Idee, sich an nahegelegene Merkmale der Landschaft zu orientieren, hatte in Landsberg einen positiven Effekt auf die dortige Verbundenheit zwischen Verein und Region. Natürlich wird es etwas dauern, bis sich die Fans daran gewöhnt haben, jedoch sind wir in der Vorstandschaft des Deggendorfer SC positiv gestimmt, dadurch den Verein in der Zukunft nach vorne zu bringen."
Ob und wie sich der neue Kampfname auf die Gestaltung des Trikots auswirkt, ist allerdings noch offen. Dies wird sich im Laufe des Sommers klären.