Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Comeback-Qualitäten werden nicht belohnt: DSC verliert in Selb knapp mit 4:5

Als der DSC in der letzten Spielminute beim Auswärtsspiel in Selb den Ausgleich zum 5:5 erzielt, scheint eine Partie ein Happy-End zu bekommen, in das das Team von Jiri Otoupalik denkbar schlecht gestartet war, jedoch versagte der Schiedsrichter dem Treffer nach minutenlangen Diskussionen die Anerkennung. Endstand also 4:5 aus Deggendorfer Sicht.

 

Verloren hatte man das Spiel aber bereits im Anfangsdrittel. Nach nur 25 Sekunden wurde die Schlafmützigkeit in der Hintermannschaft des DSC zum ersten Mal bestraft und auch in der Folge waren die Deggendorfer Spieler immer noch zu sehr im Feiertagsmodus und viel zu weit weg von ihren Gegenspielern, so dass das dieses Drittel tatsächlich mit 5:0 an die Franken gegeben wurde. Erst ab dem zweiten Abschnitt legte das Team um Antreiber Andrew Schembri den Schalter um und arbeitete sich Tor um Tor heran.