Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC empfängt Eispiraten Dorfen

Zweikampf_Koma

Der Deggendorfer SC empfängt am Sonntag um 18:30 Uhr zum Rückspiel die Eispiraten Dorfen, nachdem man am Freitag bereits das Hinspiel in Dorfen bestritten hat.
Auch dieses Mal sind die Rollen vor dem Duell des Oberligisten gegen den Bayernligisten klar verteilt. Der DSC geht als Favorit in die Partie gegen den ambitionierten Bayernligisten.
Die Dorfener konnten mit Heinz Feilmeier einen erfahrenen Coach für sich gewinnen, nachdem man sich nach der Saison von Spielertrainer und Ex-Deggendorfer Thomas Vogl trennte.
Auch auf dem personellen Sektor konnten die Eispiraten nachlegen. Die Dorfener verlängerten den Vertrag von Topstürmer Lukas Miculka (18 Spiele, 43 Scorerpunkte) und konnten gleichermaßen vom finanziellen Aus der Erding Gladiators profitieren und sich die Dienste einiger Gladiators-Spieler sichern.
Beim Deggendorfer SC hingegen geht es langsam aber sicher in die heiße Phase der Vorbereitung.
Nachdem man in den ersten Wochen Gas gegeben hat, um der Mannschaft den letzten Schliff in Sachen Kondition und Ausdauer zu geben, wird man nun bis Saisonstart an den Feinheiten schleifen.
„Wir haben in den ersten beiden Wochen jeden Spieler in allen Situationen gebracht. Jetzt geht es darum, am Überzahl- und Unterzahlspiel zu arbeiten und das Spielsystem zu verfeinern", erklärt Co-Trainer Christian Zessack. Speziell in Sachen Überzahlspiel erhofft man sich Besserung, war dies doch eine der großen Schwächen des DSC in den letzten Jahren.
Positive Nachrichten hingegen gibt es bei Radek Hubacek. Nach zweiwöchiger Abstinenz kann er am Wochenende für den DSC auf das Eis zurückkehren. Auch Martin Rehthaler wird sein Comeback feiern. Fehlen hingegen werden Patrik Beck und der an einem Virus erkrankte Sylvester Radlsbeck. Bei Dimitrji Litesov wird kurzfristig über einen Einsatz entschieden, da er ebenfalls durch eine Viruserkrankung geschwächt ist.
Spielbeginn am Sonntag ist um 18:30 Uhr in der Deggendorfer Eissporthalle.