Nächstes Heimspiel
Vorbereitung
Deggendorfer SC
vs
Eisbären Regensburg
Samstag, 23.09.17 - 17:00 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
EHF Passau
vs
Deggendorfer SC
1    :    9   

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC heiß auf den Saisonstart

"Es ist allerhöchste Zeit, dass es los geht!" Diese Aussage des Vorsitzenden Artur Frank spiegelt die Gefühlslage beim Deggendorfer SC wider. Vorstand, Fans, Helfer und vor allem die Spieler können den Saisonauftakt gegen den EHC Klostersee kaum noch erwarten. Wenn am Freitag um 20 Uhr mit dem Eröffnungsbully die neue Spielzeit eröffnet wird, sind die durchwachsenen Ergebnisse in der Vorbereitung nur noch Makulatur. Mit einem klaren Sieg im letzten Test gegen den Bayernligisten Waldkraiburg konnte die Mannschaft aber noch einmal Selbstvertrauen tanken und geht voller Vorfreude in die Saison, in der viele Experten der Feistl-Truppe eine Überraschung zutrauen. Bereits gegen Klostersee möchte der DSC eine Duftmarke setzen.

 

Nun ist alles angerichtet für einen tollen Start. Die Vorstandschaft hat den Sommer über in unermüdlicher Arbeit die Rahmenbedingungen für eine vielversprechende Saison geschaffen, die Gespräche mit Sponsoren fielen dabei auf fruchtbaren Boden. Pünktlich zum Saisonstart wird auch der Großteil der Stadionverglasung angebracht sein, Nebel wie zuletzt in den Vorbereitungsspielen soll so der Vergangenheit angehören. Noch wird emsig an der Anbringung neuer Bandenwerbungen und Reklamebannern gearbeitet, aber bis zum Freitag werden die Arbeiten abgeschlossen sein.

 

"Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", so ein sichtlich zufriedener Artur Frank, "jetzt liegt es an der Mannschaft, ihre Leistung auf das Eis zu bringen." Daran zweifelt beim DSC keiner, auch wenn die Testspielausbeute bescheiden war. Doch die Neuverpflichtungen - allen voran der Ex-Straubinger Dustin Whitecotton - aber etwa auch Patrick Beck, Fabian Calovi oder Abwehrhüne Stanislav Fatyka, haben die individuelle Klasse, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Noch hat die namhafte DSC-Offensive ihr Visier nicht richtig eingestellt, aber es ist anzunehmen, dass die beiden gewieften Trainerfüchse Feistl und Zessack ihr Team bestens auf den Auftaktgegener Klostersee einstellen werden.

Die Mannschaft aus dem Landkreis Ebersberg schafft es jedes Jahr mit bescheidenen Mitteln, den finanzstärkeren Clubs der Oberliga ein Schnippchen zu schlagen. Bislang hatte man dabei mit der Besetzung der Ausländerpositionen stets ein glückliches Händchen. Spieler wie Michael Dorr, Ryan Guentzel oder Patrick White sorgten bei den Grafingern schon für Furore und nutzten den EHC als Sprungbrett in höhere Ligen. In dieser Spielzeit vertraut man auf Brance Orban (Moskitos Essen) und Jefferson Dahl (Univ. of Wisconsin), ob sie an ihre namhaften Vorgänger herankommen, wird sich zeigen. Ein Coup gelang den Oberbayern auf alle Fälle mit der Verpflichtung von Goalie Lukas Steinhauer, der mittels Förderlizenz auch für die Augsburger Panther spielberechtigt ist. Zudem dürfte einmalig sein, dass drei Brüder für ein und denselben Verein spielen, ein Trio aus der Quinlan-Familie läuft künftig gemeinsam für Klostersee auf. Zu beachten sind auch Valentin Scharpf und Kapitän Gert Acker.

 

Beim Deggendorfer SC will man die positive Entwicklung im Verein nun auch auf dem Eis fortsetzen. Bis auf kleine Blessuren sind alle Spieler fit und sehnen dem Start entgegen. "Wir sind froh, dass es nun ernst wird. Wir haben eine gute Trainingswoche hinter uns und wollen gut aus den Startlöchern kommen. Ein Sieg wäre toll für die Moral, zudem würden sich die Spieler für eine harte Vorbereitung selbst belohnen", so Co-Trainer Christian Zessack. Frei nach Hermann Hesse "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne", wollen auch die Fans ihren Teil zu einem erfolgreichen Auftakt in die neue Saison leisten.