Nächstes Heimspiel
Vorbereitung
Deggendorfer SC
vs
Eisbären Regensburg
Samstag, 23.09.17 - 17:00 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
EHF Passau
vs
Deggendorfer SC
1    :    9   

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC holt Stefan Ortolf zurück und verlängert mit Benoit Baumgartner

Zessack Ortolf Sicinsik

In der Pressekonferenz am Mittwoch war eigentlich geplant, die beiden Neuzugänge Travis Martell und Stefan Ortolf vorzustellen. Da der Wechsel von Martell aus Halle nach Deggendorf bereits zu Beginn der Woche bekannt wurde, konnten Trainer John Sicinski und der sportliche Leiter Christian Zessack eigentlich nur Stefan Ortolf als Neuzugang vorstellen. Im Rahmen der Veranstaltung gab Zessack dann auch noch die Vertragsverlängerung von Nachwuchstalent Benoit Baumgartner bekannt.


Stefan Ortolf ist in Deggendorf ein alter Bekannter. Zwischen 2009 und 2012 und zwischen 2013 und 2015 ging der 28-jährige Stürmer bereits für den DSC aufs Eis. Jetzt kehrt er nach einer Saison aus Weiden zurück. „Orti ist praktisch ein Deggendorfer und ich halte viel von ihm", gab sein neuer Trainer John Sicinski preis und ergänzte: „Seine letzte Saison in Deggendorf war sicher nicht seine beste, aber ich denke, dass er eine 2. Chance verdient hat." Für Zessack sind die Qualitäten von Ortolf bekannt: „Spieler, wie er, die 25 bis 30 Tore in der Oberliga schießen können, wachsen nicht auf den Bäumen und deshalb sind wir froh, dass er wieder bei uns ist."


Ortolf selbst gibt sich voll motiviert: „Ich wollte wieder nach Deggendorf und die letzte Saison vergessen machen. Das Ziel sind natürlich die Play-Offs und dass wir dort eine Runde weiter kommen."


Mit Benoit Baumgartner bleibt ein junger Spieler, der in der abgelaufenen Saison seine ersten Einsätze in der Oberliga absolvieren konnte und jetzt soll der 18-Jährige Verteidiger den nächsten Schritt machen.


Zessack skizzierte dann auch noch die weitere Kaderplanung: „Unser Ziel ist es, mit 3 Torhütern, 8 Verteidigern und 12 Stürmern in die Saison zu gehen." Die Gespräche stehen dazu mit einem Neuzugang, einem jungen deutschen Stürmer und dem bereits in der letzten Saison zum Einsatz gekommenen Simon Schießl, kurz vor einem positiven Abschluss. Zwei Ausländerpositionen werden an Angreifer vergeben werden und auch eine Kooperation mit einem höherklassigen Verein steht laut Zessack kurz vor der Realisierung. Für Sicinski steht fest: „Mit Monteith, Martell und Ortolf haben wir uns schon sehr gut verstärkt."