Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC vor nächster hoher Hürde

Beck vor Tor

Nur drei Tage nachdem der Tabellenführer aus Regensburg in der Deggendorfer Eissporthalle gastierte, kommt mit den Bayreuth Tigers der nächste Hammergegner nach Niederbayern, denn die Franken sind aktuell Verfolger Nummer eins des EVR.

Nach der zuletzt starken Leistung im Ostbayernderby will der DSC weiter dranbleiben, um wieder Punkte im heimischen Rund zu sammeln.
Einfach wird diese Aufgabe jedoch nicht, denn die Bayreuther haben sich nach eher verhaltenem Saisonbeginn zu einer absoluten Spitzenmannschaft in der Oberliga Süd gemausert. Zu spüren bekam das der DSC noch vor rund einem Monat, als man auswärts, zwar ersatzgeschwächt, aber dennoch mit 8:1 den Kürzeren zog.
Die Franken kommen mit der Empfehlung von vier Siegen in Folge nach Deggendorf. Angeführt von Topscorer Michal Bartosch sind die ausgeglichenen Reihen und eine starke Defensive der Schlüssel zum Erfolg der Tigers in dieser Saison gewesen.
Beim Deggendorfer SC ist man dennoch positiv gestimmt, mit einer ähnlich starken kämpferischen Leistung wie gegen den EV Regensburg, weitere Punkte für die direkte Playoffqualifikation zu sammeln. Fehlen werden dabei weiterhin Christian Retzer, Sylvester Radlsbeck und Philipp Müller.
Auch hinter dem Fragezeichen von Kapitän Andreas Gawlik steht noch ein Fragezeichen. Bald wieder dabei sein wird hingegen Verteidiger Benjamin Frank. Er wird gegen Bayreuth sein letztes Spiel der Sperre absitzen.
Spielbeginn am Mittwoch ist um 20 Uhr.