Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC will auf Bullenjagd gehen

Mychal Monteith

Für den Deggendorfer SC geht es am kommenden Freitag ins Allgäu. Dort trifft die Mannschaft von Trainer John Sicinski auf die Bulls aus Sonthofen, die aktuell den zehnten Platz in der Oberliga Süd belegen und um den achten Tabellenplatz kämpfen, welcher gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Zwischenrunde wäre.
Nachdem die Sonthofener einen wahren Katastrophenstart zu Beginn der Saison hinlegten, zogen die Verantwortlichen der Bulls die Reißleine. Konnte man während der Vorbereitungszeit noch gegen Clubs aus der DEL II glänzen, so funktionierte in der Hauptrunde überhaupt nichts mehr. Die logische Konsequenz daraus war die Entlassung des Trainers, Gerd Wittmann. Auch ein Nachfolger hatte sich schnell gefunden. Der sportliche Leiter der Allgäuer, Heiko Vogler, nahm kurzer Hand das Zepter selbst in die Hand und entband zeitgleich Torhüter Martin Morczinietz, der im Sommer vom EHC Klostersee kam, von seinen Diensten. Von nun an ging es bei den Bulls bergauf und man konnte einige Spiele für sich entscheiden. Auch ein Grund für die Punktgewinne war Torhüter Marc-Michael Henne. Der junge Torhüter sprang nach der Verletzung von Stammkeeperin Jennifer Harß per Förderlizenz in die Bresche und konnte durch solide Leistungen gleich auf sich aufmerksam machen. Nachdem die Situation der Sonthofener anfangs aussichtslos erschien, sind die Bulls aktuell wieder voll drin im Kampf um den achten Platz, den aktuell die Höchstadt Alligators innehaben. Nur fünf Zähler trennen beide Teams. Aus diesem Grund dürfen die Deggendorfer Cracks gewarnt sein, denn die Allgäuer werden alles in die Waagschale werfen, um die zuletzt besser werdende Form aufrechtzuerhalten.
Im Lager des DSC wollen die Mannen von Trainer John Sicinski ebenfalls den Positivtrend fortsetzen und ihre zuletzt gezeigte Offensivstärke auch an diesem Freitag zeigen.
Spielbeginn in Sonthofen ist um 20 Uhr.