Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Der Tabellenführer wartet auf den Deggendorfer SC

Zweikampf Litesov

Der Deggendorfer SC trifft am kommenden Freitag auswärts auf die Selber Wölfe und damit auf das absolute Topteam der Oberliga Süd.
Die Selber stehen aktuell mit 45 Punkten auf dem ersten Platz in Deutschlands dritthöchster Spielklasse, sechs Punkte vor dem EV Regensburg, der auf Rang zwei rangiert.
Bereits einmal in der laufenden Saison trafen beide Mannschaften aufeinander. Vor wenigen Wochen war es das absolute Topspiel der Oberliga Süd, als der DSC damals als Zweiter die Wölfe forderte, die mittlerweile seit 13 Spielen ungeschlagen sind. Die Franken konnten damals die Partie für sich entscheiden, unter anderem aufgrund ihrer herausragenden ersten Sturmformation rund um Kyle Piwowarczyk, der beim Gastspiel in Deggendorf vier mal einnetzen konnte. Generell sind die Wölfe in der Offensive sehr gut besetzt. Sie stellen mit dem bereits genannten Piwowarczyk, Jared Mudryk und Landon Gare die drei Topscorer der Liga. Dieser geballten Offensivkraft gilt es zu trotzen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass die beiden Abwehrcracks Andreas Gawlik und Travis Martell bereits am vergangenen Wochenende nach ihren jeweiligen Sperren wieder zum Team gestoßen sind. Gerade im Spiel gegen die Löwen aus Bad Tölz zeigten die Beiden bereits, dass sie der Abwehr der Deggendorfer die nötige Ruhe und Stabilität bringen können. Dennoch darf der Blick nicht nur auf die Defensive gerichtet werden. Wie Coach John Sicinski bereits auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen die Tölzer Löwen andeutete, müssen seine Stürmer ihr Selbstvertrauen wiederfinden, um endlich wieder die Tore zur richtigen Zeit zu erzielen. Zu viele Großchancen ließ der DSC in den letzten Spielen liegen. Eine Tatsache, die dem Team zuletzt Punkte gekostet hat. Trotzdem blickt der Deggendorfer Headcoach nach vorne und will gemeinsam mit seinem Team in Selb wieder Gas geben, sodass man gemeinsam wieder zur alten Stärke zurückfindet. Spielbeginn in Selb ist um 20 Uhr.