Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 22.10.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
EV Lindau
vs
Deggendorfer SC
5    :    2   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Starbulls Rosenheim 26:9 18
2. EC Peiting 30:16 15
3. Deggendorfer SC 28:21 15
4. Blue Devils Weiden 29:32 13
5. Eisbären Regensburg 32:24 12
6. Selber Wölfe 26:20 12
7. EV Landshut 25:21 12
8. ERC Bulls Sonthofen 20:18 7
9. EV Lindau 29:33 7
10. ECDC Memmingen 19:27 6
11. EHC Waldkraiburg 18:32 6
12. TEV Miesbach 20:49 0

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Die Kuh ist vom Eis, jetzt steht das Eishockey wieder im Fokus – Oberliga startet mit 12 Vereinen

Nach dem Samstag und der offiziellen Mitgliederversammlung der Sparte Eishockey des Bayerischen Eissportverbands, ist es jetzt auch mit den Stimmen der Vereine im Bayerischen Verband bestätigt: Die Oberliga Süd wird in der nächsten Spielzeit mit 12 Mannschaften an den Start gehen können und spielt eine mit der Bayernliga verzahnte Saison.


Inzwischen haben auch die 3 Aufsteiger Waldkraiburg, Höchstadt und Lindau ihre Teilnahme an der Oberliga bestätigt.


Die letzte kleine Formalie, die noch zu klären ist, ist die Bestätigung von Seiten des DEB, dass der neu gefundene Modus für die nächsten 5 Jahre festgeschrieben werden soll. Im Eishockey eine lange Zeit und gerade deshalb eine Sensation. Ein Auf- und Abstieg, der auch der Oberliga wieder enorm an Attraktivität verleihen wird.


Auch Vorstand Artur Frank ist erleichtert: „Es ging in den letzten Wochen um nicht weniger, als um das Überleben der Oberliga. Tatsächlich wurde jetzt durch intensive Arbeit eine tolle und nachhaltige Lösung geschaffen. Die Liga ist jetzt wieder wirtschaftlich planbar und für die Zuschauer spannender als sie in den letzten Jahren jemals war." Auch abseits gefundenen Lösung hat haben die vergangen Wochen für Frank zukunftsweisenden Charakter: „Die Vereine sind so eng zusammengerückt, wie noch nie und auch wenn wir uns jetzt alle wieder aufs Eishockey konzentrieren können und wieder auf die eigenen Vereine schauen, wissen wir jetzt auch alle, was wir gemeinsam erreichen können."