Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 22.10.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
Selber Wölfe
4    :    1   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. EC Peiting 29:12 15
2. Starbulls Rosenheim 22:7 15
3. Deggendorfer SC 26:16 15
4. Eisbären Regensburg 30:20 12
5. Selber Wölfe 23:16 12
6. Blue Devils Weiden 25:29 10
7. EV Landshut 21:20 9
8. ERC Bulls Sonthofen 18:15 6
9. EV Lindau 24:31 4
10. ECDC Memmingen 16:25 4
11. EHC Waldkraiburg 13:29 3
12. TEV Miesbach 17:44 0

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC am ersten Wochenende vor echten Prüfsteinen

Martell

Endlich geht es wieder los! Endlich geht es wieder um Punkte! Nach abgeschlossener Vorbereitungsphase wird es nun endlich wieder ernst für den Deggendorfer SC in der neuen Oberligasaison. Die Mannschaft von Neu-Coach John Sicinski trifft am ersten Wochenende auf die Wölfe aus Schönheide und auf den EV Landshut zum ersten Niederbayernderby der neuen Spielzeit.


Zu Gast in der Deggendorfer Eissporthalle sind am Freitag Abend die Wölfe aus Schönheide. Obwohl die Sachsen in der letzten Saison nach der Hauptrunde den letzten Tabellenplatz der Oberliga Süd belegten, sind sie in der neuen Spielzeit auf keinen Fall zu unterschätzen, denn das Team von Trainer Viktor Proskuryakov hat sich im Sommer durchaus verstärken können. Mit Milan Kostourek konnte ein Kontingentspieler verpflichtet werden, der bereits über DEL2-Erfahrung verfügt. Gemeinsam mit dem zweiten Import Tomas Vrba soll Kostourek für mehr Wirbel im Wölfe-Sturm sorgen. Unterstützung erfahren beide durch Miroslav Jenka. Der letztjährige Topscorer der Sachsen erhielt im Sommer die deutsche Staatsbürgerschaft und fällt damit nicht mehr unter das Ausländerkontingent. Augen auf also um die Mannen der DSC-Defensive, rund um den Abwehrhünen Travis Martell. Auch ein altbekanntes Gesicht hat seine neue sportliche Heimat in Schönheide gefunden. Denis Gulda wechselte im Sommer aus Deggendorf nach Schönheide und brennt mit Sicherheit bereits darauf, seinen ehemaligen Teamkollegen mächtig einzuheizen.
Beim DSC lichtet sich derweil das Lazarett. Sowohl Lukas Stettmer, als auch Marius Wiederer stiegen unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining ein und werden pünktlich zum Saisonstart wieder einsatzbereit sein.
Spielbeginn am Freitag ist um 20 Uhr im Deggendorfer Eisstadion.

 

Das zweite Spiel an diesem Wochenende wird gleich ein richtiger Kracher, denn der DSC reist nach Landshut zum ersten Niederbayernderby der neuen Saison. Die Landshuter strukturierten ihren Kader im Sommer mächtig um. Einige erfahrene Akteure, u.a. die beiden Ausländer Patrick Jarrett und Cody Thornton, mussten weichen. Junge, hoffnungsvolle Talente rückten im Kader auf. Geführt von den erfahrenen Cracks wie Peter Abstreiter und Andreas Geipel wollen die Landshuter mit einer guten Mischung an das positive Resultat der letzten Spielzeit anknüpfen und wieder eine ordentliche Rolle spielen. Um der Defensive mehr Stabilität zu verleihen, verpflichteten die Landshuter Verantwortlichen den 31-jährigen Tschechen Jan Bendik. Der Routinier kam im Sommer aus der zweiten britischen Liga von den Bracknell Bees, von denen in der vorherigen Saison auch Radek Hubacek zum DSC stieß. Auf der Position des zweiten Importspielers gab es in der Vorbereitung zunächst ein paar Experimente. Der EVL testete den 37-jährigen Michal Jeslinek und den Kanadier Travis Fulton, allerdings konnte sich keiner der beiden für einen Vertrag empfehlen. Kurzfristig ins Team stoßen wird jetzt der Kanadier Sean McGovern, der an diesem Wochenende das erste Mal für die Landshuter im Einsatz sein wird.
Spielbeginn in Landshut ist am Sonntag um 18 Uhr.