Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 26.11.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
EHC Waldkraiburg
8    :    3   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Starbulls Rosenheim 59:27 37
2. Deggendorfer SC 75:46 35
3. Selber Wölfe 58:41 33
4. EV Landshut 62:46 29
5. Eisbären Regensburg 71:48 27
6. EC Peiting 63:46 27
7. Blue Devils Weiden 55:65 21
8. ERC Bulls Sonthofen 42:41 17
9. EV Lindau 53:64 15
10. ECDC Memmingen 46:67 13
11. EHC Waldkraiburg 36:82 9
12. TEV Miesbach 39:86 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC erwartet Regensburg zum Ostbayernderby – Am Sonntag zu Gast in Bad Tölz

Grafik Tabelle

Es geht Schlag auf Schlag! Ein Highlight jagt aktuell das nächste. Nachdem der DSC sensationell die ersten vier Spiele für sich entscheiden konnte, warten nun am kommenden Wochenende zwei richtige Knallerpartien auf die Deggendorfer.
Den Anfang macht am Freitag das Ostbayernderby gegen den EVR. Für die Regensburger lief die Vorbereitung als auch der Start in die neue Saison etwas durchwachsen. Nachdem man in der Vorbereitung sich vorzeitig von Kontingentspieler Adam Stuart trennte, verpflichtete man kurz vor Saisonstart noch den Kanadier Brandon Wong, der gleich bei der 2:3 Niederlage nach Verlängerung doppelt für den EVR traf. Seitdem ist es ein Auf und Ab für die Irwin-Schützlinge. Zwar schlug man zuletzt die Bulls aus Sonthofen auswärts souverän mit 3:6, musste allerdings gegen den Vorjahresletzten aus Schönheide eine derbe 2:6 Heimniederlage hinnehmen. Im Derby werden sich die Regensburger aber keine Blöße geben wollen, sodass man sich bereits auf sehr spannenden Sport freuen kann.
Nicht mit dabei sein wird, wie bereits kommuniziert, Andrew Schembri. Der quirlige Deutsch-Kanadier wird dem DSC für längere Zeit fehlen. Allerdings wird erstmals in dieser Saison Patrik Beck für die Deggendorfer auflaufen. Der Deutsch-Tscheche, der bereits die letzten beiden Jahre für den DSC aktiv war, springt kurzfristig nach der Verletzung von Schembri ein und will seinen Teil beitragen, dass die Mannschaft weiterhin erfolgreich spielt. Spielbeginn im Derby ist um 20 Uhr in der Deggendorfer Eissporthalle.

 

Der zweite Gegner an diesem Wochenende sind die Tölzer Löwen. Die Oberbayern rangieren aktuell auf dem vierten Rang in der Oberliga Süd und konnten bislang die Erwartungen voll erfüllen. Bereits am ersten Spieltag schickten die Löwen die Bulls aus Sonthofen mit 7:1 vom Eis. Es folgte eine knappe 3:5 Niederlage beim Spitzenteam aus Selb, ehe man dem EV Lindau mit 4:1 deutlich die Grenzen aufzeigte und mit 2:3 nach Verlängerung auswärts den stark gestarteten Aufsteiger aus Höchstadt besiegte. Die Löwen profitieren auch in diesem Jahr wieder von einem jungen, technisch starken und vor allem schnellen Kader, der durch erfahrene Cracks wie Johannes Sedlmayr und Ex-Starbulls-Verteidiger Josef Frank geführt wird. Im Tor steht, wie auch in den vergangen Jahren Markus Janka, der nach wie vor zu den überragenden Akteuren zählt. Eine schwierige Aufgabe also für die Mannen um Trainer John Sicinski, die alles daran setzen wird, auch in Bad Tölz etwas Zählbares mitzunehmen. Spielbeginn in Bad Tölz ist um 19 Uhr.