Nächstes Heimspiel
Oberliga - Playoff - Finale
Deggendorfer SC
vs
Tillburg Trappers
Freitag, 20.04.18 - 20:00 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Tillburg Trappers
vs
Deggendorfer SC
6    :    1   

Playoff - Finale

Serienstand aktuell (best-of-five):

 

Tilburg Trappers - Deggendorfer SC

2:1

 

 

zu den Ergebnissen: >> hier lang <<

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Leinweber-Show beim Heimsieg gegen Sonthofen

Tor Gibbons

Der Deggendorfer SC behält auch im sechsten Duell der Saison die Oberhand über die Bulls aus Sonthofen. Vor knapp 1400 Zuschauern bezwang das Team von Trainer John Sicinski die Allgäuer mit 5:3 und festigt damit den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Süd.
Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Teams konnten sich Chancen erspielen, aber im ersten Spielabschnitt ließ sich keiner der beiden Torhüter überwinden. Im zweiten Drittel kamen dann die Hausherren immer besser in die Partie und konnten in der 26. Minute den ersten Treffer erzielen. Curtis Leinweber sorgte im Powerplay per Gewaltschuss für das 1:0. In diesem Tempo ging es auch weiter. Der DSC erspielte sich weitere Chancen und in der 34. Spielminute konnte Patrick Glatzel im Tor der Sonthofener das zweite Mal bezwungen werden. Sergej Janzen schickte Kyle Gibbons auf die Reise, der allen Bulls-Verteidigern davonlief und Glatzel zum 2:0 austanzte. Doch damit nicht genug. In der 38. Minute schlugen die Hausherren erneut zu und dieses Mal war es nahezu ein identischer Spielzug wie bereits beim 1:0. Im Powerplay hämmerte Curtis Leinweber den Puck mit einem platzierten Schlagschuss zur 3:0 Führung in die Maschen. Damit schien der Deggendorfer SC auf der Siegerstraße, doch im Schlussabschnitt kamen die Allgäuer Bullen noch einmal zurück. Per Doppelschlag in der 52. Spielminute verkürzten sie auf 3:2 und hofften nun wieder auf einen Punktgewinn. Diese Hoffnung wurde aber jäh der Jan-Ferdinand Stern unterbrochen, der in der 55. Spielminute mit dem 4:2 alles klar machte. Spätestens als dann Curtis Leinweber nur drei Minuten später seinen Hattrick komplettierte und das 5:2 erzielte, waren auch die letzten Restzweifel im Deggendorfer Eisstadion wie weggefegt und die Zuschauer feierten ihr Team bis zur Schlusssirene. Zwar trafen die Sonthofener in der Schlussphase noch einmal, mehr als Ergebniskosmetik war dies allerdings nicht. Nun geht es für die DSC-Cracks am Sonntag weiter nach Weiden, die am gestrigen Freitag einen Überraschungssieg in Regensburg feiern konnten. Spielbeginn in Weiden ist um 18:30 Uhr.