Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 22.10.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
Selber Wölfe
4    :    1   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. EC Peiting 29:12 15
2. Starbulls Rosenheim 22:7 15
3. Deggendorfer SC 26:16 15
4. Eisbären Regensburg 30:20 12
5. Selber Wölfe 23:16 12
6. Blue Devils Weiden 25:29 10
7. EV Landshut 21:20 9
8. ERC Bulls Sonthofen 18:15 6
9. EV Lindau 24:31 4
10. ECDC Memmingen 16:25 4
11. EHC Waldkraiburg 13:29 3
12. TEV Miesbach 17:44 0

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Liganeuling zu Gast in Deggendorf

Alex Janzen

Wieder mit dabei: Alexander Janzen

Am Sonntag um 18:30 Uhr kommt es in der Deggendorfer Eissporthalle zu einem ganz besonderen Aufeinandertreffen, denn erstmals wird der EHV Schönheide zu Gast sein.
Nach dem Rückzug des EV Füssen in die Bezirksliga hat der DEB im Sommer den Schönheidenern die Chance gegeben, kurzfristig aus der Oberliga Ost in die Oberliga Süd zu „rutschen".
Für viele Experten kam es dann aber doch überraschend, dass die „Wölfe" dieses Angebot auch tatsächlich annahmen. Mit einem nahezu identischen Kader wie in den letzten Jahren will man nun im Erzgebirge für Furore in der Liga sorgen. Trotz der großen Kontinuität gab es doch bereits eine erste Veränderung im Kader der Sachsen. Kontingentspieler Petr Kukla verließ nach zwei Spielen die Wölfe, nachdem er zuvor jahrelang im Schönheidener Trikot aktiv war. Als Ersatz verpflichteten die Sachsen den Tschechen Tomas Vrba aus Leipzig. Und nun, kurz vor diesem Wochenende, wurde man nochmals aktiv. Abwehrhüne Christian Köllner stößt vom EV Landshut nun zum Kader des EHV und soll für mehr Stabilität sorgen. Derzeit stehen die Wölfe zwar auf Rang zehn, vor den Tölzer Löwen, konnten aber bisher mit guter Defensivarbeit auf sich aufmerksam machen.
Im Lager des DSC ist man nach den erfolgreichen Wochen aber dennoch auf der Hut.
„Man muss in jedem Spiel voll da sein. Wenn das mal nicht so der Fall ist, dann kann schnell mal das böse Erwachen kommen", weiß der sportliche Leiter des DSC, Christian Zessack, um die Ausgeglichenheit der Liga. Es gäbe keine Starken oder Schwachen, jeder könne jeden schlagen. Aus diesem Grund wird man nicht den Fehler machen, den Gegner zu unterschätzen.
Auch im Lazarett gibt es Lichtblicke. So kehrt Stürmer Alexander Janzen wieder in den Spielbetrieb zurück und wird den DSC-Angriff wieder verstärken.
Wieder mit dabei wird Benjamin Frank sein. Er darf nach seiner Sperre wieder eingreifen und wird der zuletzt dünnen DSC-Verteidigung wieder für Entlastung sorgen.
Los gehts gegen Schönheide um 18:30 Uhr in der Deggendorfer Eissporthalle.