Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Oberpfalz-Wochenende leitet die heiße Saisonphase ein

Szene Gibbons

Gleich zwei Mal an diesem Wochenende bekommt es der Deggendorfer SC mit Gegnern aus der Oberpfalz zu tun. Zunächst trifft die Mannschaft von Trainer John Sicinski in der heimischen Eissporthalle auf die Blue Devils Weiden, bevor man am Sonntag auswärts zum Ostbayernderby nach Regensburg reist.

 

Obwohl sich an der Tabellenkonstellation kaum noch etwas ändern wird, will sich der DSC in den letzten Spielen schon einmal warmspielen für den Ernstfall, denn aktuell sind nur noch vier Spiele in der Meisterrunde zu absolvieren, ehe es für die Deggendorfer in die Playoffs geht.
Zunächst trifft man dabei auf die Blue Devils Weiden. Die Oberpfälzer sind in dieser Saison bisher ein gern gesehener Gast im Eisstadion an der Trat. Bereits zwei Mal traten die blauen Teufel in dieser Saison in Deggendorf an und zogen dabei immer deutlich den Kürzeren. Zwei Mal hieß es am Ende 5:1 für die Hausherren. Nachdem sich die Mannschaft von Trainer John Sicinski zuletzt im Toreschießen schwer tat, soll dies nun wieder besser werden. Die Blue Devils sind in dieser Saison so etwas wie der Lieblingsgegner der Deggendorfer. Bereits 20 Treffer gelang der Deggendorfer Offensive in fünf Partien gegen die Oberpfälzer. Dieser Trend soll nun auch im sechsten Aufeinandertreffen fortgeführt werden und damit die Deggendorfer Mannschaft endlich aus der aktuellen Torflaute katapultieren. Spielbeginn in Deggendorf ist um 20 Uhr.

 

Beim zweiten Spiel an diesem Wochenende trifft man im Ostbayernderby auswärts auf den EV Regensburg. Bisher gab es in dieser Saison auswärts in Regensburg nicht viel zu holen für die Deggendorfer Kufencracks. Bereits zwei Mal zog man in Regensburg den Kürzeren, zeigte aber beim letzten Auftritt in der Donau-Arena durchaus eine ansprechende Leistung, verlor dann am Ende allerdings mit 4:2. Wie man den Rivalen aus Regensburg schlagen kann, zeigten die Deggendorfer vor kurzem auf heimischen Eis. Dort bezwang man den EVR am Ende mit 5:3 und sicherte sich damit den langersehnten Erfolg über die Domstädter. Dies sollte dem DSC ordentlich Selbstvertrauen geben, sodass man die Regensburger auch im heimischen Rund mehr als nur in Bedrängnis bringen will. Personell kann Trainer John Sicinski dabei auf den selben Kader wie am vergangenen Wochenende zurückgreifen. Los gehts in Regensburg um 18 Uhr.