Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Sicinski-Truppe auf der Zielgeraden der Vorbereitung

Spiel_MB

Gut zwei Wochen vor dem Saisonstart befindet sich der Deggendorfer SC langsam aber sicher auf der Zielgeraden der Vorbereitung. An diesem Wochenende gastiert der TEV Miesbach am Sonntag in der Deggendorfer Eissporthalle, um den DSC zu fordern. Die Oberbayern hatten bereits in der vergangenen Woche deutlich gemacht, dass sie auch kein Gegner sind, den man im Vorbeigehen in der Vorbereitung schlägt, denn so verlor der TEV knapp mit 4:5 nach Penaltyschießen gegen den EC Peiting.


Das Team der Miesbacher ist mit einigen bekannten Namen gespickt. So wird das Team angeführt von Routinier Peter Kathan. Der 34-jährige Verteidiger ist die personifizierte Erfahrung. Bereits 681 Mal lief er in seiner Karriere in Deutschlands zweithöchster Liga auf, unter anderem für namhafte Teams wie die Schwenninger Wild Wings oder für den SC Riessersee. Verstärkt haben sich die Oberbayern auch mit einigen Spielern aus der Oberliga. So kam im Sommer Tom-Patric Kimmel von den Tölzer Löwen. Ebenso dürfen wir aus Deggendorfer Sicht auch ein ganz bekanntes Gesicht am Sonntag in der Eissporthalle begrüßen. Der ehemalige Deggendorfer Publikumsliebling Benjamin Frank spielt nämlich seit dieser Saison für die Miesbacher und ist dort der zweite Ex-Deggendorfer neben Stürmer Stephan Stiebinger.


Nachdem sie bereits im Heimspiel gegen die Passau Black Hawks fehlten, werden auch an diesem Wochenende die Verteidiger Lukas Stettmer und Marius Wiederer nicht einsatzbereit sein. Stettmer wird dem DSC rund zwei Wochen fehlen, bei Marius Wiederer wird sich zeigen, wie lange er ausfällt. Nach einem Bluterguss im Knie zunächst auf unbestimmte Zeit. Der junge Verteidiger wird aber versuchen, so schnell wie möglich wieder ins Spielgeschehen einzugreifen.


Spielbeginn am Sonntag ist um 18:30 Uhr in der Deggendorfer Eissporthalle.

Bereits am Freitag reist man zu einem anderen Bayernligisten. Fast schon Tradition hat das alljährliche Duell mit den Eispiraten aus Dorfen. Die Eispiraten sind seit Jahren eine Konstante in der Bayernliga und wussten in den vergangenen beiden Spielzeiten auch in die obere Tabellenhälfte vorzustoßen. Einen großen Anteil dabei hat Kontingentspieler Lukas Miculka. Der Tscheche, der in seine dritte Saison im Dorfener Trikot geht, hat eine überragende Statistik vorzuweisen. In den bisher 56 Spielen für die Eispiraten gelangen ihm sage und schreibe 58 Tore und 71 Vorlagen. Wie sehr auch vor dem Deggendorfer Tor für Unruhe sorgen kann, wird sich am Freitag um 20 Uhr im Eisstadion Dorfen zeigen.