Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Spieler des DSC auf Antrittsbesuch in Deggendorf

Neuzugänge 2015

von links nach rechts: Andrew Schembri, Robin Slanina, Philipp Müller, Benoit Baumgartner, Alexander Janzen, Radek Hubacek, Sergej Janzen (Quelle: Ch. Häusler/Donau-Anzeiger )

Am vergangen Freitag sind nun zum ersten Mal alle Spieler in Deggendorf zusammengekommen, die im nächsten Jahr in der OL für den DSC aufs Eis gehen werden. Einzig nicht dabei waren die noch im Auslandsurlaub befindlichen Sandro Agricola, Christian Retzer und Patrik Beck.

 

Zunächst stand ein Routine-Pflichttermin für die Spieler auf dem Programm: Die neue Kabine wurde bezogen und der neue Kabinentrakt jetzt auch von den Spieler in Augenschein genommen. Zeitgleich war auch das Einkleiden angesagt, sprich für die Ausrüstungsteile für die neue Saison die richtigen Größen zu ermitteln und beim Ausrüster, der Firma Hockeycorner, zu bestellen.

 

Anschließend konnten die auswärtigen Spieler ihre zukünftigen Wohnungen besichtigen und als Abschluss ging es zum gemeinsamen Abendessen mit den Fans ins Bräustüberl des Hotels "Zur Isar" in Plattling. Noch vor dem Abendessen stellte der sportliche Leiter Christian Zessack die Spieler vor und vor allem bei den Neuzugängen war das gespannte Interesse der Fans zu spüren. Zusammen mit der Präsentation der Spieler musste Zessack allerdings auch noch einen Abgang bekannt geben: Verteidiger Martin Rehthaler wird in Zukunft nicht mehr für den DSC auflaufen. Das dies vor allem aufgrund der beruflichen Belastung des Abwehrspielers geschuldet ist, machte Zessack deutlich: „Martin will seinen Pass auf alle Fälle in Deggendorf lassen, so dass er, wenn Not am Mann ist, auch mal für 4 bis 6 Wochen aushelfen könnte." Der Deggendorfer SC bedankt sich bei Martin Rehthaler für die Leistungen im DSC-Dress und wünscht dem Abwehrhühnen in seinem beruflichen und privaten Bereich viel Glück und Erfolg.

 

Neu vorgestellt wurde mit Benoit Baumgartner ein junger Spieler, der aus dem Nachwuchs des DSC in die 1. Mannschaft stößt. Der 17-jährige Verteidiger soll seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln und an die Oberliga herangeführt werden.

 

Wie der sportliche Leiter weiter bestätigt, plant der Verein mit weiteren Verstärkungen in der Defensive. So soll noch ein ausländischer und ein deutscher Verteidiger verpflichtet werden.