Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Spitzenspiel in Deggendorf: DSC erwartet die Selber Wölfe

DSC - Selb

Zum echten Spitzenspiel kommt es am kommenden Freitag in der Eishockey Oberliga Süd. Der Deggendorfer SC trifft dabei als Zweiter der Tabelle auf den Spitzenreiter aus Selb.


Nur 3 Punkte haben die Selber Wölfe Vorsprung auf den DSC und wenn es nach den Niederbayern geht, soll nach dem Freitagsspiel auch dieser Abstand weg sein. Optimistisch ist der sportliche Leiter Christian Zessack: „Die Pause durch den Deutschland-Cup hat uns gut getan und die Mannschaft konnte sich regenerieren." Zuletzt hatten den Oberligisten zahlreiche krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle geplagt. Jetzt kann Coach John Sicinski wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen, bis auf den gesperrten Andi Gawlik und Langzeitverletzten Andrew Schembri sind wieder alle Spieler fit. Lediglich hinter Marius Wiederer steht noch ein Fragezeichen.


Bei den Gästen wird die Nummer 1 im Tor fehlen: Sebastian Stefaniszin hatte nach einem Goalie-Fight eine Spieldauerstrafe im letzten Spiel erhalten und ist folglich gesperrt. Prunkstück der Franken ist aber ohnehin die Abteilung Angriff: Mit Lanny Gare, Kyle Piwowarczyk, Jared Mudryk, Michael Dorr, Achim Moosberger und dem ehemaligen Deggendorfer Herbert Geisberger hat Trainer Henry Thom zahlreiche Spieler im Kader, die allesamt vordere Plätze in der Scorerwertung der Oberliga Süd belegen.


Verstecken muss sich freilich auch der DSC nicht, denn mit Kyle Gibbons haben die Niederbayern den mit 17 Toren derzeit treffsichersten Angreifer und mit Curtis Leinweber den erfolgreichsten Vorlagengeber (20 Assists) der gesamten Liga in seinen Reihen.


Die Voraussetzungen für einen echten Saisonhöhepunkt sind also bei inzwischen eishockeygerechten Außentemperaturen absolut gegeben und nachdem sich bereits zahlreiche Fans aus Franken angekündigt haben, bittet der Deggendorfer SC von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, die Eintrittskarten im Vorverkauf zu erwerben, um ein langes Anstehen an der Abendkasse zu vermeiden.