Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Stellungnahme von Travis Martell

Am Sonntag, den 12. Februar 2017, wenige Sekunden vor Ende unseres Spiels gegen die Tölzer Löwen, habe ich etwas getan, was ich gern ungeschehen machen würde. Leider ist dies nicht möglich und ich werde mit den Konsequenzen und Strafen leben müssen und sie akzeptieren.

 

Ich möchte jedoch eines ganz klar zum Ausdruck bringen: es war niemals meine Absicht den Spieler von Bad Tölz zu verletzen. Ich habe versucht seinen Schläger zu treffen, im Bruchteil einer Sekunde jedoch hat der Spieler seinen Arm bewegt, um seinen Schläger vor meinem zu schützen, damit er den Puck nicht verliert.

 

Ich bin sehr froh und erleichtert, dass Stefan Reiter am Freitag wieder spielen kann und sein Arm nicht schwer verletzt ist.

 

Ich möchte mich für meine Tat bei allen Fans meines Vereins und den Fans des Eishockeysports entschuldigen. Es war egoistisch und nicht fair.

 

Die Liga hat entschieden mich sehr hart zu bestrafen. Ich werde diese Strafe akzeptieren und nach vorn blicken und versuchen aus meinen Fehlern zu lernen.

 

Eines möchte ich jedoch allen Eishockeybegeisterten versichern, ich nehme meinen Beruf als Spieler sehr ernst, ich versuche in jedem Spiel mein Bestes zu geben, ich lebe für den Sport, den ich betreibe. Mein Wille ist es, jedes Spiel zu gewinnen und meiner Mannschaft zu dienen. Ich gehe niemals mit der Absicht aufs Eis, jemanden zu verletzen.

 

Ich möchte allen Fans, die sich mir zugewandt haben für die Unterstützung und Aufmunterung danken. Es bedeutet mir sehr viel.

 

Travis Martell