Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
EV Landshut
Sonntag, 17.12.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
TEV Miesbach
vs
Deggendorfer SC
2    :    6   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Deggendorfer SC 106:60 51
2. Starbulls Rosenheim 86:54 45
3. Selber Wölfe 88:61 45
4. EV Landshut 93:63 44
5. EC Peiting 95:66 39
6. Eisbären Regensburg 93:74 33
7. ERC Bulls Sonthofen 64:55 30
8. EV Lindau 78:89 27
9. Blue Devils Weiden 79:93 27
10. ECDC Memmingen 64:95 18
11. EHC Waldkraiburg 51:112 12
12. TEV Miesbach 56:131 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Umkämpftes Derby geht an den EV Landshut

Torszene Alex Janzen

Was für ein Spiel am Sonntagabend in Landshut. Der DSC holte vor knapp 2500 Zuschauern auswärts zunächst einen Zwei-Tore-Rückstand im letzten Drittel auf, verlor dann aber dennoch nach Verlängerung mit 5:4.
Das Spiel begann auch nahezu perfekt für den DSC. Etwas mehr als drei Minuten waren gespielt, als Kyle Gibbons nach toller Einzelleistung den DSC in Führung brachte. Doch der EVL antwortete prompt. Zunächst war es Devon Krogh, der in der 6. Minute mit einem Hammer von der blauen Linie den Ausgleich erzielte, ehe Peter Abstreiter in der 12. Minute dann für die erstmalige Hausherrenführung sorgte. Im zweiten Abschnitt waren es dann die Deggendorfer, die besser aus der Kabine kamen. Curtis Leinweber erzielte im Powerplay spitzbübisch den Ausgleich, als er EVL-Goalie Engelbrecht von hinter der Grundlinie anschoss und der Puck von dort über die Linie prallte. In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Eishockeyspiel, in dem es hin und her ging. Den nächsten Treffer erzielten dann wieder die Hausherren. Christopher Schadewaldt traf in der 36. Spielminute von der blauen Linie. Und es sollte noch schlimmer kommen für den DSC. 30 Sekunden vor Ablauf des zweiten Abschnitts konnte der EVL durch Forster auf 4:2 nachlegen. Dass die Deggendorfer in dieser Saison jedoch eine tolle Moral besitzen, haben sie schon des öfteren gezeigt und so auch dieses Mal. Im letzten Abschnitt kam der DSC durch Treffer von Benedikt Böhm und Ales Jirik nochmal eindrucksvoll zurück. Die Entscheidung in dieser packenden Partie sollte also in der Verlängerung fallen. Dort war es dann der EVL-Youngster Alexander Ehl, der kühlen Kopf behielt und für den Landshuter Siegtreffer sorgte. Am kommenden Freitag erwartet den Deggendorfer SC dann das nächste Derby. Zu Gast im Deggendorfer Eisstadion ist der EV Regensburg. Spielbeginn ist um 20 Uhr.