Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Meisterrunde
Deggendorfer SC
vs
Starbulls Rosenheim
Freitag, 26.01.18 - 20:00 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Eisbären Regensburg
vs
Deggendorfer SC
4    :    6   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde & Oberliga Süd - Meisterrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Starbulls Rosenheim 139:83 74
2. Deggendorfer SC 156:105 73
3. EV Landshut 142:89 71
4. Selber Wölfe 142:99 71
5. EC Peiting 153:112 65
6. ERC Bulls Sonthofen 113:94 56
7. Eisbären Regensburg 129:119 49
8. Blue Devils Weiden 125:142 47

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Ausgerechnet im Niederbayernderby reißt die Heimserie

Wiederer // Lennartsson

Das erste Mal seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2007 konnte der Deggendorfer SC ausverkauft bei einer Oberligapartie vermelden. 2790 Zuschauer kamen ins Deggendorfer Eisstadion, um das Niederbayernderby und das Topspiel der Oberliga Süd zu verfolgen. Leider reichte es am Ende für den DSC nicht zu punkten, und der Lokalrivale aus Landshut nahm beim 2:5 alle drei Punkte mit nach Hause.
Dabei begann das Spiel nahezu optimal für die Deggendorfer. Knapp sieben Minuten waren gespielt, als Sergej Janzen in Überzahl freistehend zum Schuss kam und zur Führung für die Hausherren einnetzte. Doch die Landshuter blieben davon unbeeindruckt und glichen in der 10. Minute durch Leihspieler Viktor Lennartsson aus. Kurz vor Ende des ersten Drittels war es dann erneut der starke Lennartsson, der für die erstmalige EVL-Führung sorgte. Perfekt freigespielt von Christoph Fischhaber ließ er Cody Brenner im DSC-Tor keine Abwehrmöglichkeit. Im zweiten Abschnitt nahmen die Deggendorfer das Geschehen dann etwas mehr in die Hand. Der Lohn für diese starke Phase war der Ausgleich durch Andrew Schembri im Powerplay. Trotz zahlreicher weiterer Möglichkeiten, ließ sich Engelbrecht im Landshuter Tor allerdings nicht mehr überwinden. Kurz vor Ende des zweiten Drittels schlug der EVL dann eiskalt zu. Einen Konter über Max Forster und Peter Abstreiter schloss Luca Zitterbart zur erneuten Landshuter Führung ab. Im Schlussabschnitt drückten die Deggendorfer dann noch einmal auf den Ausgleich, doch Engelbrecht ließ sich nicht mehr überwinden. Auf der Gegenseite traf in der 55. Minute schließlich erneut Lennartsson und sorgte für die Vorentscheidung. DSC-Coach John Sicinski setzte daraufhin noch einmal alles auf eine Karte und nahm Brenner zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Diese Maßnahme fruchtete jedoch auch nicht mehr und der EVL traf kurz vor Ende der Partie noch ins verwaiste Deggendorfer Tor zum 2:5. Mit dieser Niederlage reißt die Siegesserie auf heimischen Eis nach zehn Spielen. Dennoch steht der DSC weiterhin an erster Stelle in der Tabelle und will kommenden Freitag zuhause gegen die Lindau Islanders wieder punkten. Spielbeginn ist um 20 Uhr.