Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorf siegt im Penaltykrimi

Erg_Weiden

Der Deggendorfer SC besiegte am Sonntag Abend die Blue Devils Weiden mit 3:2 nach Penaltyschießen und sichert sich somit vor 1081 Zuschauer den mittlerweile elften Sieg im dreizehnten Heimspiel.
Das Spiel begann jedoch zäh. Beiden Teams merkte man zunächst an, dass sie zu Beginn der Partie keine Fehler machen wollten. Nachdem beide Teams zu Beginn die Null hinten halten konnten, wurden beide Mannschaften selbstbewusster. Beide Torhüter konnten sich immer öfter auszeichnen und machten bereits früh deutlich, dass beide einen absoluten Sahnetag erwischten. Schließlich gab es dann zu Beginn des zweiten Abschnitts doch Grund zum jubeln für die Deggendorfer, die sich mittlerweile sehr viele hochkarätige Chancen herausspielten. Patrik Beck fälschte einen Schuss des wieder genesenen Jaroslav Koma zur Deggendorfer Führung ab. Gästekeeper Fabian Hönkhaus war somit zum ersten Mal geschlagen und nur wenige Minuten später war er dann erneut machtlos. Alexander Janzen verwertete einen Alleingang in Unterzahl zur 2:0 Führung für die Hausherren.
Danach kamen die Gäste, bedingt durch einige Powerplaysituationen, besser ins Partie. Das Resultat war der Anschlusstreffer durch Ales Jirik Ende des zweiten Abschnitts. Der Deutsch-Tscheche fälschte vor dem Tor einen Schuss von der blauen Linie ab, sodass DSC-Keeper Sandro Agricola keine Abwehrchance blieb. Der dritte Abschnitt blieb ausgeglichen. Beide Torhüter konnten erneut mehrmals glänzen aber gut fünf Minuten vor Ende der Partie kamen die Gäste dann doch noch zu einem Treffer. Ludwig Synowiec setzte sich energisch durch und markierte mit einem Schuss in den Winkel den späten 2:2-Ausgleich. Da in der regulären Spielzeit, als auch in der Verlängerung keine weiteren Tore mehr fielen, musste das Penaltyschießen entscheiden. Dort behielten Radek Hubacek und Dimitrij Litesov die Nerven und verwandelten. Auf der Gegenseite scheiterten beide Weidener Schützen an Sandro Agricola. Trotz des Sieges rutscht der DSC auf Platz fünf in der Tabelle ab. Weiter geht es am kommenden Freitag beim Heimspiel gegen die Wölfe aus Schönheide.