Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 26.11.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
EHC Waldkraiburg
8    :    3   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Starbulls Rosenheim 59:27 37
2. Deggendorfer SC 75:46 35
3. Selber Wölfe 58:41 33
4. EV Landshut 62:46 29
5. Eisbären Regensburg 71:48 27
6. EC Peiting 63:46 27
7. Blue Devils Weiden 55:65 21
8. ERC Bulls Sonthofen 42:41 17
9. EV Lindau 53:64 15
10. ECDC Memmingen 46:67 13
11. EHC Waldkraiburg 36:82 9
12. TEV Miesbach 39:86 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC auch in Dorfen siegreich

Torjubel

Auch das zweite Testspiel in dieser Testspielphase gegen einen Bayernligisten geht klar an den Deggendorfer SC. Mit 0:6 setzte sich die Truppe um Trainer John Sicinski bei den Eispiraten Dorfen durch.
Von Beginn an versuchte der DSC gleich ordentlich Tempo zu machen und somit dauerte es auch nicht lange, bis es erstmals im Gehäuse der Dorfener klingelte. In der fünften Spielminute bediente Andreas Gawlik mit einem tollen Pass am langen Eck Stefan Ortolf, der das Spielgerät mühelos im Gehäuse unterbrachte. Die Deggendorfer zeigten sich auch weiterhin im ersten Spielabschnitt spielbestimmend und nur wenige Minuten später schlug es das zweite Mal im Dorfener Tor ein. Curtis Leinweber bediente Kyle Gibbons mustergültig im Slot. Dieser fackelte nicht lange und zimmerte die Scheibe unhaltbar unter die Latte. Wiederum nur kurze Zeit später, in der 13. Spielminute, gab es eine zwei auf eins Situation für den DSC und Alexander Janzen erhöhte auf 0:3 und damit zum Pausenstand nach einem gespielten Drittel.
Im zweiten Drittel ließen es die DSC-Cracks etwas lockerer angehen und somit kamen auch die Eispiraten zu einigen guten Einschussmöglichkeiten, die allerdings allesamt vom blendend aufgelegten DSC-Keeper Sandro Agricola zunichte gemacht wurden. Nichtsdestotrotz konnten die Deggendorfer das Ergebnis noch einmal in die Höhe schrauben. Per Doppelschlag erhöhten gegen Ende des zweiten Abschnitts erneut Alexander Janzen und Kapitän Andreas Gawlik gar auf 0:5 für die Gäste.
Im letzten Abschnitt konnten sich die Sicinski-Schützlinge zwar noch einige Chancen erspielen, einzig Andrew Schembri gelang es noch in der 57. Spielminute den Dorfener Keeper zu bezwingen. Nach perfektem Zuspiel von Sylvester Radlsbeck zeigte der Deutsch-Kanadier seine ganze Klasse und schob per Bauerntrick zum Endstand von 0:6 ein.
Bereits am morgigen Sonntag geht es für den Deggendorfer SC weiter. Dann trifft man im heimischen Stadion auf den nächsten Bayernligisten, den TEV Miesbach. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.