Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
EV Landshut
Sonntag, 17.12.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
TEV Miesbach
vs
Deggendorfer SC
2    :    6   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Deggendorfer SC 106:60 51
2. Starbulls Rosenheim 86:54 45
3. Selber Wölfe 88:61 45
4. EV Landshut 93:63 44
5. EC Peiting 95:66 39
6. Eisbären Regensburg 93:74 33
7. ERC Bulls Sonthofen 64:55 30
8. EV Lindau 78:89 27
9. Blue Devils Weiden 79:93 27
10. ECDC Memmingen 64:95 18
11. EHC Waldkraiburg 51:112 12
12. TEV Miesbach 56:131 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC erreicht 2. Platz beim Niederbayern Cup

Jubelszene

Zu einer eher untypischen Zeit begann am Samstag die Erstauflage des Niederbayern Cups in Landshut, denn das Eröffnungsbully zur Top-Partie des Turniers, EV Landshut – Deggendorfer SC, war bereits um 10 Uhr vormittags.
Trotz der frühen Stunde fanden rund 60 Deggendorfer Fans den Weg in die Landshuter Eissporthalle, um ihr Team zu unterstützen.
Die Partie begann jedoch alles andere als gut für den DSC. Bereits früh geriet man 2:0 in Rückstand, der EVL hatte zwei Mal im Powerplay zugeschlagen.
Die Landshuter drückten dem Spiel auch weiter seinen Stempel auf, jedoch nur bis zur 16. Spielminute, denn dann erzielte Robin Slanina mit einem präzisen Schlagschuss den Anschluss. Der Jubel bei den mitgereisten Fans war groß und wurde wenige Sekunden sogar noch größer, als Denis Gulda nach einem erneuten Konter den Puck zum Ausgleich versenken konnte. Doch noch war die erste Halbzeit noch nicht beendet und der EVL ging kurz vor der Pause noch einmal in Führung. In der zweiten Hälfte zeigte sich nun deutlich, dass die Landshuter schon länger auf dem Eis stehen als die Deggendorfer. Ohne große Mühe schraubten sie das Ergebnis noch auf 5:2, nachdem beim DSC die Kräfte nach der harten ersten Trainingswoche immer mehr schwanden. Dies war auch gleichermaßen der Endstand.
Weitere Schwächungen musste die Deggendorfer Truppe dann zum 2. Spiel hinnehmen, denn Patrik Beck und Philipp Müller mussten verletzt passen. Dafür rückten die Verteidiger Jan-Ferdinand Stern und Benoit Baumgartner in die dritte Angriffslinie.
Der nächste Gegner war ein ehemaliger Ligakonkurrent und zwar die Passau Black Hawks. Von Beginn an zeichnete sich ab, dass es eine deutliche Angelegenheit werden würde und so war es auch. Ein klares 9:0 stand letztlich auf der Anzeigetafel. Besonders hervortun konnten sich Sergej und Alexander Janzen, die zusammen 5 der 9 Treffer erzielen konnten.
Eine ähnlich deutliche Sache wurde es gegen den zweiten Landesligisten, den EV Dingolfing.
6:1 lautete schließlich das Endergebnis.
Da der EV Landshut auch seine Partien gegen Passau (6:2) und Dingolfing (10:3) gewinnen konnte, stand fest, dass der DSC Platz 2 belegen wird. Somit sichert sich der EVL den Titel bei der Erstauflage des Niederbayern Cups.
Nach der harten ersten Trainingswoche haben die DSC Cracks jetzt 2 Tage frei, bevor es Dienstag wieder aufs Eis zum Training geht.
Bis dahin werden auch die angeschlagenen Spieler Radek Hubacek, Philipp Müller und Patrik Beck wieder an Bord sein, bei denen schnell Entwarnung gegeben werden konnte. Einzig Christian Retzer wird mit einem Knöchelbruch dem Deggendorfer Team für lange Zeit fehlen. Die Verantwortlichen sind bereits intensiv auf der Suche nach einem Ersatz.
Weitergehen wird es für den DSC dann am kommenden Wochenende mit einem Doppelvergleich gegen den TEV Miesbach. Freitag reist man nach Miesbach, am Sonntag gastieren die Oberbayern zum nächsten Heimspiel in der Deggendorfer Eissporthalle um 18:30 Uhr.