Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 22.10.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
Selber Wölfe
4    :    1   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. EC Peiting 29:12 15
2. Starbulls Rosenheim 22:7 15
3. Deggendorfer SC 26:16 15
4. Eisbären Regensburg 30:20 12
5. Selber Wölfe 23:16 12
6. Blue Devils Weiden 25:29 10
7. EV Landshut 21:20 9
8. ERC Bulls Sonthofen 18:15 6
9. EV Lindau 24:31 4
10. ECDC Memmingen 16:25 4
11. EHC Waldkraiburg 13:29 3
12. TEV Miesbach 17:44 0

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC siegt im Penaltykrimi

Jubel Leinweber

Nachdem es am Freitagabend gegen den EHC Waldkraiburg nach 65 gespielten Minuten immer noch 2:2 stand, musste der Deggendorfer SC erstmals in dieser Saison ins Penaltyschießen. Dort wurde es zum wahren Krimi, ehe Stefan Ortolf im 14. Anlauf für die Entscheidung sorgte und das Spiel für den DSC entschied.
Anders als zuletzt waren es dieses Mal nicht die Deggendorfer, die besser ins Spiel kamen. Die Löwen machten von Beginn an ordentlich Druck und konnten sich einige Chancen erspielen. Die Mannen von Trainer John Sicinski taten sich in den ersten Minuten schwer, in die Partie zu kommen. In der achten Spielminute schlugen die DSC-Cracks dann aber eiskalt zu. Andreas Gawlik brachte die Scheibe von der blauen Linie einfach mal Richtung Tor und der Puck fand irgendwie den Weg vorbei an Löwen-Keeper Björn Linda zum 0:1 für den DSC. Danach kamen die Deggendorfer besser in die Partie und konnten sich selbst einige gute Chancen erspielen. Auf der anderen Seite blieben die Hausherren durch blitzschnell vorgetragene Konter stets brandgefährlich. Da beide Torhüter im ersten Abschnitt nichts mehr zuließen, ging es mit dem 0:1 in die erste Pause.
Die Deggendorfer begannen das zweite Drittel in Überzahl. Dies hielt die Waldkraiburger aber nicht davon ab, nach vorne zu spielen. In der 22. Spielminute erwischte Jakub Marek die DSC-Defensive auf dem falschen Fuß, brach durch und erzielte in eigener Unterzahl das 1:1. Daraufhin ähnelte die Partie stark dem ersten Drittel. Spielerisch waren die Deggendorfer zwar besser, die Hausherren waren aber immer durch pfeilschnelle Gegenangriffe gefährlich. Einer starken Leistung beider Torhüter war es zu verdanken, dass es nach dem zweiten Drittel immer noch 1:1 stand. Im Schlussabschnitt stand die Partie dann Spitz auf Knopf. Lange konnte sich keines der beiden Teams den nötigen Freiraum erspielen, der dann zum Tor führte. Dies gelang den Deggendorfern dann doch und zwar in der 54. Spielminute. Am langen Pfosten wurde Mychal Monteith mustergültig freigespielt und dieser überwand Björn Linda im Löwen-Gehäuse zum viel umjubelten 1:2. War das die Entscheidung? Noch nicht, denn die Waldkraiburger kamen noch einmal zurück. Kurz nach dem Führungstreffer mussten die Deggendorfer in Unterzahl agieren und genau dann gelang dem EHC der späte Ausgleich. Daniel Hämmerle kam plötzlich völlig frei vor Sandro Agricola an die Scheibe und drückte den Puck über die Linie. Somit ging die Partie in die Verlängerung. Da diese auch noch keine Entscheidung brachte, musste das Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Dort wurde Stefan Ortolf zum Matchwinner und sicherte seinen Farben den Zusatzpunkt.
Weiter geht es am Sonntag dann wieder im Deggendorfer Eisstadion. Dann treffen die Mannen von Trainer John Sicinski auf den EC Peiting. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.