Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 26.11.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
EHC Waldkraiburg
8    :    3   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Starbulls Rosenheim 59:27 37
2. Deggendorfer SC 75:46 35
3. Selber Wölfe 58:41 33
4. EV Landshut 62:46 29
5. Eisbären Regensburg 71:48 27
6. EC Peiting 63:46 27
7. Blue Devils Weiden 55:65 21
8. ERC Bulls Sonthofen 42:41 17
9. EV Lindau 53:64 15
10. ECDC Memmingen 46:67 13
11. EHC Waldkraiburg 36:82 9
12. TEV Miesbach 39:86 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Deggendorfer SC zwingt EC Peiting in die Knie

Ergebnis

Mit einem 5:4 Erfolg nach Verlängerung gegen den EC Peiting, kann der DSC erneut Boden in der Tabelle gut machen und klettert mittlerweile damit schon auf den dritten Platz.
Das Spiel begann nach Maß für die Hausherren. Von Beginn an erspielte man sich viele Chancen und diese Mühen wurden schlussendlich in der zehnten Minute belohnt. Dimitrji Litesov scheitert noch aber im Nachschuss ist Alexander Janzen zur Stelle, der das 1:0 markiert.
Nur eine Minute später setzt Jan-Ferdinand Stern zum Solo an, trägt den Puck über das halbe Spielfeld, bedient den in der Mitte freistehenden Robin Slanina, der eiskalt zum 2:0 einnetzt. Daraufhin entwickelte sich ein munteres Spiel. In der 15. Minute war es schließlich der Ex-Deggendorfer Simon Maier, der nach einem Abpraller auf 2:1 verkürzte. Mit diesem Spielstand ging es auch ins zweite Drittel. In der 23. Minute war es aber wieder soweit. Jaroslav Koma führt einen Konter an, legt ab auf Alexander Janzen, der nochmal den Puck vors Tor bringt, wo ihn Jaroslav Koma erneut zum 3:1 in die Maschen abfälscht. Doch die Peitinger ließen sich keinesfalls beeindrucken Mit Toren in der 38. und 46. Spielminute egalisierten sie das Spiel erneut. Fünf Minuten vor Ende gab es dann nochmal ein Powerplay für die Hausherren und mittlerweile lag ein Treffer für die Hausherren in die Luft, denn im Powerplay lief der Puck an diesem Abend hervorragend durch die eigenen reihen. Andrew Schembri passt an die blaue Linie auf Jaroslav Koma der eine absolute Granate loslässt und das Netz des Peitinger Tores zum vierten Mal an diesem Abend erbeben lässt.
In der letzten Minute setzte der ECP nochmal alles auf eine Karte und nahm den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers heraus. Dieser Mut wurde auch belohnt Der Ex-Landshuter Ty Morris traf zum 4:4. Doch die DSC Akteure ließen die Köpfe nicht hängen und machten promt weiter. Nur knapp 2 Minuten waren in der Verlängerung gespielt, als Andreas Gawlik freigespielt wird und den Puck zum viel umjubelten Siegtreffer unter die Latte knallt.
DSC-Coach Jiri Otoupalik war nach dem Spiel zufrieden mit den zwei Punkten, man habe stark dezimiert gespielt und aus diesem Grund ist diese Leistung der Mannschaft noch deutlich höher anzurechnen.
Für den DSC gehts am kommenden Freitag weiter gegen die Bulls aus Sonthofen. Spielbeginn ist um 20 Uhr.