Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 26.11.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
EHC Waldkraiburg
8    :    3   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Starbulls Rosenheim 59:27 37
2. Deggendorfer SC 75:46 35
3. Selber Wölfe 58:41 33
4. EV Landshut 62:46 29
5. Eisbären Regensburg 71:48 27
6. EC Peiting 63:46 27
7. Blue Devils Weiden 55:65 21
8. ERC Bulls Sonthofen 42:41 17
9. EV Lindau 53:64 15
10. ECDC Memmingen 46:67 13
11. EHC Waldkraiburg 36:82 9
12. TEV Miesbach 39:86 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC geht in Regensburg unter

Agricola

Eine deftige Niederlage musste der Deggendorfer SC am Sonntagabend in der Donauarena in Regensburg hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer John Sicinski verlor das Ostbayernderby gegen den EVR deutlich mit 8:1.
Von Beginn an machten die Regensburger viel Druck auf das Deggendorfer Tor. Die Folge daraus waren Strafzeiten auf der Seite des DSC, die die Regensburger unmittelbar ausnutzten. Zwei Treffer von Peter Flache im Powerplay sorgten für eine frühe 2:0 Führung für die Hausherren nach knapp acht gespielten Minuten. Nur wenige Minuten später hatte der DSC dann die Riesenmöglichkeit auf den Ausgleich, doch Kyle Gibbons scheiterte alleine vor Cody Brenner im EVR-Tor. Praktisch im Gegenzug zeigte der EVR dann, wie man es besser macht. Per Doppelschlag durch Billy Trew und Brandon Wong zogen sie noch vor der ersten Pause auf 4:0 davon. Damit war auch der Arbeitstag für Sandro Agricola beendet, für ihn übernahm Daniel Filimonow. Im zweiten Drittel verflachte die Partie dann etwas. Die Deggendorfer kamen zwar etwas besser in die Partie, ein Treffer wollte allerdings nicht gelingen. Anders jedoch auf der Gegenseite. Dort erzielte Yannicks Drews nach 31 gespielten Minuten das 5:0 für die Oberpfälzer. Auch im letzten Drittel hatten die Hausherren noch nicht genug und legten durch Trew, Gajovsky und Merka noch nach. Den Ehrentreffer auf Deggendorfer Seite erzielte knapp eine Minute vor Ende der Partie Patrik Beck, der einen Schuss von der blauen Linie unhaltbar abfälschte. Nach dieser herben Niederlage im Derby heißt es für die Deggendorfer nun schnellstmöglich alle Wunden zu lecken, um sich auf das letzte Wochenende der Meisterrunde vorzubereiten, in dem man zunächst am Freitag zuhause auf die Bulls aus Sonthofen trifft. Zu allem Überfluss wird in diesem Spiel auch noch DSC-Torjäger Kyle Gibbons fehlen. Der US-Boy kassierte in Regensburg knapp 90 Sekunden vor Ende der Partie eine Spieldauerstrafe und fällt damit gegen die Allgäuer aus.