Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC hat wenig Probleme mit zahmen Löwen

Drei sehr wichtige Punkte konnte der DSC am Freitag Abend in der Hacker-Pschorr-Arena in Bad Tölz ergattern. Vor nur 631 Zuschauern behielt der Deggendorfer-Schlittschuh-Club mit 3:1 am Ende die Oberhand.


Bereits nach 29 Sekunden musste der Tölzer Keeper hinter sich greifen. Die erste Deggendorfer Torchance nutze Dimitrij Litesov eiskalt aus und netzte zur 0:1-Führung ein. Die heimischen Löwen wirkten von diesem Nackenschlag geschockt und brauchten einige Minuten, um sich wieder zu fangen. Der DSC versäumte es trotz guter Möglichkeiten, in dieser Phase bereits frühzeitig die Weichen klar auf Sieg zu stellen.


Es sollte bis zur 27. Minute dauern bis der nächste Treffer fiel. Rückkehrer Martin Rehthaler erhöhte mit einem sattem Schlagschuss auf 0:2. Nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 32. Minute keimte kurz Hoffnung beim heimischen Anhang auf, diese machte aber Stefan Ortolf mit seinem dritten Saisontor nur kurze Zeit später wieder zunichte.


Im Schlussabschnitt ließ der DSC nichts mehr anbrennen und ließ nur noch wenig Chancen des EC Bad Tölz zu. Deggendorf war von Coach Jiri Otoupalik hervorragend auf den Gegner eingestellt worden, lieferte zusätzlich noch eines der besten Saisonspiele ab und bringt so verdient drei Punkte mit nach Niederbayern.

 

Tölzer Löwen - Deggendorfer SC 1:3 (0:1, 1:2, 0:0)
Tore: 0:1 (1.) Litesov, 0:2 (27.) Rehthaler, 1:2 (32.) Walleitner, 1:3 (38.) Ortolf; Strafminuten: Bad Tölz 2, Deggendorf 6;
Zuschauer: 631