Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Meisterrunde
Deggendorfer SC
vs
Eisbären Regensburg
Sonntag, 18.02.18 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
EV Landshut
vs
Deggendorfer SC
1    :    3   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde & Oberliga Süd - Meisterrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Deggendorfer SC 186:121 90
2. Starbulls Rosenheim 175:107 87
3. Selber Wölfe 173:122 86
4. EV Landshut 166:111 80
5. EC Peiting 173:147 70
6. ERC Bulls Sonthofen 135:116 67
7. Eisbären Regensburg 158:161 57
8. Blue Devils Weiden 154:179 53

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC komplettiert Sechs-Punkte-Wochenende in Weiden

Tor Sergej Janzen

Drei Mal trat das Team von Trainer John Sicinski in dieser Saison bereits auswärts bei den Blue Devils Weiden an und am gestrigen Sonntag konnten die Deggendorfer den dritten Sieg in der Oberpfalz einfahren. Mit 3:4 bezwangen die DSC-Cracks die blauen Teufel und sind nach der zeitgleichen Niederlage der Starbulls Rosenheim nun punktgleich mit dem Spitzenreiter der Oberliga Süd.
Wie bereits in den letzten Partien startete der DSC gut in die Partie. Die Deggendorfer erspielten sich einige Chancen und konnten schließlich in der 11. Minute in Führung gehen. René Röthke wurde von Dimitri Litesov perfekt freigespielt und der spätere Spieler des Abends traf zum 0:1. Doch die Führung sollte nicht lange halten. Nur zwei Minuten später glichen die Weidener durch Martin Heinisch zum 1:1 aus. Doch damit nicht genug. Wieder dauerte es nur knapp zwei Minuten, ehe die Hausherren erstmals in Führung gehen konnten. Dieses Mal war es Matt Abercrombie, der Cody Brenner nach sehenswerter Kombination mit Marcel Waldowsky überwand. Doch die Deggendorfer ließen sich von dieser Drangphase der Blue Devils keinesfalls beeindrucken und schlugen kurz vor der ersten Pausensirene zurück. Erneut war es René Röthke, der eine Kombination über Curtis Leinweber und Kyle Gibbons zum Ausgleich abschloss. Im zweiten Abschnitt konnten sich die DSC-Cracks mehrere gute Chancen erspielen, doch die erneute Führung sollte zunächst nicht fallen, sodass es nach 40 gespielten Minuten immer noch 2:2 stand. Im Schlussdrittel avancierte dann René Röthke zum Matchwinner. Zunächst traf der Neuzugang nach spektakulärer Einzelleistung in Unterzahl in der 46. Minute und knapp drei Zeigerumdrehungen später legte der Routinier nach tollem Zuspiel von Kyle Gibbons noch einen drauf. Doch die Hausherren steckten nicht auf und kamen durch Matt Abercrombie in der 52. Minute noch einmal auf 3:4 heran. Dies sollte am Ende jedoch zu wenig sein, um dem DSC noch einmal gefährlich zu werden, sodass sich die Deggendorfer vor knapp 900 Zuschauern in der Hans-Schröpf-Arena auch diese drei Punkte sicherten. Nun kommt es am kommenden Freitag zum letzten Niederbayernderby der Saison und dies ist gleichzeitig ein echtes Spitzenspiel. Spielbeginn beim Duell zwischen dem Tabellenvierten und dem Tabellenzweiten ist am Freitag in Landshut um 19:30 Uhr.