Nächstes Heimspiel
Vorbereitung
Deggendorfer SC
vs
Eisbären Regensburg
Samstag, 23.09.17 - 17:00 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
EHF Passau
vs
Deggendorfer SC
1    :    9   

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC mit Punktgewinn in Peiting

Spielszene_ECP

Schade! Am Ende hat es nicht ganz gereicht und der Deggendorfer SC verliert auswärts beim EC Peiting mit 5:4 nach Verlängerung. Trotz dieses Punktgewinns in der Fremde fällt der DSC zunächst einmal auf den siebten Tabellenplatz ab.
Das Spiel begann spektakulär. Beide Teams versuchten, das Spiel in die Hand zu nehmen, sodass von Beginn an gute Chancen auf beiden Seiten entstanden. Beide Torhüter präsentierten sich in guter Form. Im DSC-Gehäuse stand wieder Daniel Filimonow, der den kranken Sandro Agricola vertrat. Trotz zahlreicher Chancen gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause.
Im zweiten Drittel fielen die Tore dann fast im Minutentakt. Zunächst erzielte Alex Janzen nach toller Kombination das 0:1 für den DSC. Kurze Zeit später konnte Andrew Schembri mit einem tollen Solo auf 0:2 erhöhen. Doch nur drei Minuten später kamen dann auch die Peitinger zu ihrem ersten Treffer. Der Ex-Deggendorfer Simon Maier traf für die Oberbayern. Doch nur kurze Zeit später waren es wieder die Deggendorfer, die zurückschlugen. Patrik Beck und Robin Slanina setzten sich zu zweit energisch gegen die Peitinger Abwehr durch und Slanina war es, der letztlich Torhüter Florian Hechenrieder umkurvte und zum 1:3 erhöhte. Doch damit nicht genug. Nur 40 Sekunden später war wieder Maier parat und verkürzte auf 2:3. Im zweiten Abschnitt war es jetzt ein offener Schlagabtausch und wieder nur knapp zwei Minuten später durfte erneut der DSC jubeln. Andreas Gawlik staubte vor dem Tor einen Abpraller zum 2:4 ab. Doch ein Spieler war an diesem Abend besonders motiviert auf Peitinger Seite und so war es nicht verwunderlich, dass kurz vor Drittelende Simon Maier seinen Hattrick für die Oberbayern komplettierte. Somit ging es mit einem 3:4 Vorsprung für den DSC in die zweite Pause. Das dritte Drittel verlief dann wieder etwas ruhiger. Man merkte beiden Teams an, dass keiner den entscheidenden Fehler machen wollte. In der 53. Spielminute waren die DSC-Cracks aber dennoch machtlos. Peiting erzielte nach einer tollen Kombination in Überzahl das 4:4. Trotz zahlreicher weiterer Chancen auf beiden Seiten blieb es bei diesem Resultat. Die Verlängerung musste entscheiden und dort war es dann der ECP, der das glücklichere Ende für sich hatte. Andreas Feuerecker zog von der blauen Linie ab und sicherte seinen Farben damit den Zusatzpunkt.