Nächstes Heimspiel - Deggendorfer SC
Oberliga - Playoff - Finale
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
Tillburg Trappers
2    :    3    n. V.

Playoff - Finale

Serienendstand (best-of-five):

 

Tilburg Trappers - Deggendorfer SC

3:1

 

 

zu den Ergebnissen: >> hier lang <<

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC mit Punktgewinn in Selb

Zweikampf Gibbons

Im ersten von zwei Vergleichen binnen drei Tagen mit den Selber Wölfen kassierte der Deggendorfer SC zwar eine 2:1 Niederlage nach Verlängerung, kann aber dennoch den Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausbauen, da sowohl der EV Landshut, als auch die Starbulls Rosenheim ihre Partien nach regulärer Spielzeit verloren.
Das erste Drittel war von Strafzeiten geprägt. Beide Teams kassierten mehrere Bankstrafen, sodass zunächst wenig Spielfluss entstand. Trotz zahlreicher Einschussmöglichkeiten fiel im ersten Abschnitt kein Treffer. Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Beide Torhüter präsentierten sich in Topform und es wurde um jeden Zentimeter Eis gekämpft. Das erste Tor fiel dann in der 27. Spielminute. Aus einem Deggendorfer Scheibenverlust im Angriffsdrittel wurde ein Konter der Hausherren, den Jared Mudryk eiskalt zur Führung abschloss. Im Anschluss konnte sich der DSC dann einige Chancen zum Ausgleich erspielen, doch noch war Niklas Deske im Tor der Wölfe nicht zu überwinden. Doch zu Beginn des Schlussdrittels sollte sich dies ändern. Milos Vavrusa krönte eine tolle Einzelleistung mit dem Treffer zum 1:1, den die mitgereisten Fans frenetisch bejubelten. In der Folgezeit gab es für beide Seiten weitere Gelegenheiten, doch beide Torhüter entwickelten sich immer weiter zum Fels in der Brandung, sodass die Stadionuhr nach 60 gespielten Minuten immer noch ein Unentschieden anzeigte. Die Entscheidung sollte also in der Verlängerung fallen und dort waren es die Selber, die das glücklichere Händchen für sich hatten. Erneut war es Mudryk, der ins DSC-Tor traf und den Wölfen damit den Zusatzpunkt sicherte. DSC-Coach John Sicinski zeigte sich nach der Partie zufrieden mit dem Punktgewinn. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Kapitän Andreas Gawlik, der im ersten Drittel ausschied. Ihn ersetzte Youngster Mathias Sagerer, der eine solide Partie ablieferte. Nun geht es am morgigen Donnerstag weiter mit dem Rückspiel in Deggendorf. Spielbeginn ist um 20 Uhr.