Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 22.10.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
Selber Wölfe
4    :    1   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. EC Peiting 29:12 15
2. Starbulls Rosenheim 22:7 15
3. Deggendorfer SC 26:16 15
4. Eisbären Regensburg 30:20 12
5. Selber Wölfe 23:16 12
6. Blue Devils Weiden 25:29 10
7. EV Landshut 21:20 9
8. ERC Bulls Sonthofen 18:15 6
9. EV Lindau 24:31 4
10. ECDC Memmingen 16:25 4
11. EHC Waldkraiburg 13:29 3
12. TEV Miesbach 17:44 0

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC unterliegt in Regensburg mit 2:4

Bild Auszeit

Der Deggendorfer SC muss sich auch im dritten Ostbayernderby geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer John Sicinski verlor am Freitagabend mit 4:2 gegen den EV Regensburg.
Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich zunächst Chancen erspielen, jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Beide Torhüter, Sandro Agricola und Cody Brenner, zeigten ihre ganze Klasse, sodass es nach dem ersten Spielabschnitt immer noch 0:0 stand. Im zweiten Drittel kamen die Hausherren dann besser aus der Kabine und wurden auch früh dafür belohnt. In der 24. Spielminute fälschte Peter Flache einen Schuss von der blauen Linie ab und der Puck schlug unhaltbar für Sandro Agricola im Deggendorfer Tor ein. Dieser Treffer gab den Regensburgern dann Aufwind, jedoch schaffte es die Deggendorfer Abwehr zunächst, weitere Gegentreffer zu verhindern. Gleichzeitig konnten die DSC-Cracks den ein oder anderen Konter anbringen. Die Versuche wurden allerdings allesamt von Brenner im EVR-Gehäuse zunichte gemacht. In der 34. Spielminute, gerade als Patrik Beck auf der Strafbank saß, schlug der EVR erneut zu. Brandon Wong wurde am langen Pfosten mustergültig freigespielt und die Scheibe schlug rechts oben im Winkel ein. Knapp drei Minuten später kam es zu einer undurchsichtigen Szene, an der am Ende Travis Martell mit einer Spieldauerstrafe vom Eis musste. Somit mussten die Deggendorfer diese lange Unterzahlsituation bis hinein ins letzte Drittel überstehen. Dies taten sie auch mit Bravour und dies schien dem DSC dann nochmal Kräfte gegeben zu haben. Nur wenige Minuten später trafen die Deggendorfer dann zum ersten Mal. Kyle Gibbons wurde im Slot freigespielt und der US-Boy überwand Cody Brenner das erste Mal an diese Abend. Und nun holte der DSC zum Doppelschlag aus. Sage und schreibe nur zehn Sekunden später stand es 2:2. Jan-Ferdinand Stern brachte die Scheibe einfach mal aufs Tor und diese rutsche Brenner im EVR-Gehäuse durch zum erstmaligen Ausgleich. Nun hatten die Deggendorfer Oberwasser und es folgten weitere Angriffe. Allerdings brachte sich der DSC dann selbst in Bedrängnis. Zwei Mal hatte man den Puck bereits im eigenen Verteidigungsdrittel gesichert und man vertändelte die Scheibe zwei Mal an einen EVR-Stürmer. Die Mannschaft von Trainer Doug Irwin bedankte sich für die zwei Geschenke und erhöhte binnen weniger Minuten wieder auf 4:2. Zum Ende der Partie versuchten die Deggendorfer dann noch einmal alles und nahmen Sandro Agricola zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Feld. Allerdings brachte diese Maßnahme nichts mehr, sodass es beim 4:2 für den EVR blieb. Nun geht es weiter am zweiten Weihnachtsfeiertag, denn dann treffen DSC-Cracks zuhause auf den Tabellenführer aus Selb. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.