Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 26.11.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
EHC Waldkraiburg
8    :    3   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Starbulls Rosenheim 59:27 37
2. Deggendorfer SC 75:46 35
3. Selber Wölfe 58:41 33
4. EV Landshut 62:46 29
5. Eisbären Regensburg 71:48 27
6. EC Peiting 63:46 27
7. Blue Devils Weiden 55:65 21
8. ERC Bulls Sonthofen 42:41 17
9. EV Lindau 53:64 15
10. ECDC Memmingen 46:67 13
11. EHC Waldkraiburg 36:82 9
12. TEV Miesbach 39:86 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC punktet dreifach zum Saisonauftakt

Ergebnis Weiden

Der Deggendorfer SC kann die ersten 3 Punkte feiern, denn mit 2:1 rang man am Freitag Abend die Blue Devils Weiden nieder.
Das Spiel begann äußerst verhalten für die Hausherren. Die Weidener zeigten sich selbstbewusst und konnten bereits früh durch schnelles Passspiel dem Spiel seinen Stempel aufdrücken.
Kleine Nicklichkeiten und Reibereien begleiteten die Partie permanent. Im ersten Drittel waren es aber die Weidener, die mehr Spielanteile hatten und einige Male hochkarätige Chancen auf den Schläger hatten. Mit einem 0:0 ging es in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt das selbe Bild, Weiden spielte geradlinig und konzentriert und konnte den DSC oftmals unter Druck setzen. In dieser Drangphase konnten die Oberpfälzer dann auch ein Erfolgserlebnis verbuchen. Lubomir Vaskovic erzielt aus der Drehung heraus das 0:1 (30.). Dies schien so etwas wie der Weckruf für die DSC-Cracks gewesen zu sein, denn danach wurden die Angriffsbemühungen zielgerichteter und konkreter. In der 33. Minute war es dann endlich soweit. Im Powerplay bedient Radek Hubacek mustergültig den am langen Pfosten wartenden Robin Slanina, der den Puck zum viel umjubelten Ausgleich in die Maschen donnert. Die 962 Zuschauer hatten nun Blut geleckt. Es entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. In der 42. Minute war der DSC aber erneut erfolgreich. Jaroslav Koma mit einem Traumpass über das halbe Spielfeld auf Andrew Schembri, der einen Weidener Verteidiger aussteigen lässt, aufs Tor zieht und den Puck eiskalt im Winkel versenkt.
Angeführt von einem bärenstarken Sandro Agricola lieferten die DSC-Cracks den Blue Devils einen gnadenlosen Fight und konnten letztlich mit 2:1 nach 60 Minuten die Oberhand behalten.
Am Sonntag geht es weiter für den DSC mit dem ersten Auswärtsspiel in Bayreuth, die am ersten Spieltag noch spielfrei hatten. Eröffnungsbully in Bayreuth ist um 18:00 Uhr.