Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
EV Landshut
Sonntag, 17.12.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
TEV Miesbach
vs
Deggendorfer SC
2    :    6   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Deggendorfer SC 106:60 51
2. Starbulls Rosenheim 86:54 45
3. Selber Wölfe 88:61 45
4. EV Landshut 93:63 44
5. EC Peiting 95:66 39
6. Eisbären Regensburg 93:74 33
7. ERC Bulls Sonthofen 64:55 30
8. EV Lindau 78:89 27
9. Blue Devils Weiden 79:93 27
10. ECDC Memmingen 64:95 18
11. EHC Waldkraiburg 51:112 12
12. TEV Miesbach 56:131 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC siegt beim EHC Klostersee und wahrt Chance auf Platz 7

Mit einem 5:4-Erfolg beim EHC Klostersee hat der Deggendorfer SC endlich wieder 3 Punkte bei einem Auswärtsspiel einfahren können. Damit hat die Mannschaft von Trainer Jiri Otoupalik immer noch die Chance, mit einem Sieg am Sonntag gegen den EV Weiden den 7. Tabellenplatz zu erreichen.


Der DSC war optimal in das Spiel am Freitagabend gestartet. Sylvester Radlsbeck brachte Deggendorf im ersten Abschnitt in Führung. Zwei Treffer der Gastgeber konnte Dimitrij Litesov noch im Anfangsdrittel ausgleichen. Mit einem starken 2. Drittel zog der DSC zum vorentscheidenden 5:2 davon. Klostersee verkürzte im Schlussabschnitt nur noch, konnte aber das Spiel nicht mehr wenden.


Besonders zufrieden war der sportliche Leiter des DSC mit dem Mitteldrittel: "Wir haben nicht nur super gekämpft, sondern auch die Tore schön herausgespielt und die Fehler der Grafinger ausgenutzt."

 

Torfolge:
0:1 Sylvester Radlsbeck (Patrik Beck, Fabian Calovi) 6:24, 1:1 Maximilian Merz (Dominik Quinlan, Raphael Kaefer) 10:27, 2:1 Miikka Tuomainen (Überzahl-Tor) (Tuomas Santavuori, Raphael Kaefer) 12:12, 2:2 Dmitrij Litesov (Überzahl-Tor) (Dustin Whitecotton, Stefan Ortolf) 17:55, 2:3 Patrik Beck (Jan Benda, Benjamin Frank) 28:53, 2:4 Dmitrij Litesov (Dustin Whitecotton, Stefan Ortolf) 30:22, 2:5 Simon Maier (Unterzahl-Tor) (Daniel Möhle, Jan Benda) 33:58, 3:5 Miikka Tuomainen (Tuomas Santavuori, Philipp Quinlan) 49:00, 4:5 Marcel Pfänder (Dominik Unverzagt) 56:42