Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser Teamausrüster: Warrior

Warrior Logo

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC unterliegt knapp beim HC Klatovy

Ergebnis_Klatovy

Das zweite Testspiel in der neuen Spielzeit führte den Deggendorfer SC dieses Mal nach Tschechien. Dort wartete mit dem HC Klatovy aus der dritten tschechischen Liga eine richtige Hausnummer nach dem Heimsieg gegen die Zeller Eisbären. Die Klattauer schickten am vergangenen Freitag die Blue Devils Weiden mit einer 7:1-Packung nach Hause.
Die Gastgeber versuchten gleich von Beginn an da weiterzumachen, wo sie am Freitag zuvor aufgehört hatten. Mit viel Pressing und Körperspiel konnten sie sich bereits früh erste Schusschancen erarbeiten, die allerdings von Daniel Filimonow im DSC-Kasten mit Bravour abgewehrt wurden. Die Deggendorfer wussten sich aber immer wieder mit Kontern zu helfen und so war es nicht verwunderlich, dass einer dieser genutzt wurde. Kyle Gibbons bediente Stefan Ortolf, der früh zur DSC-Führung einnetzte. Doch damit im ersten Abschnitt nicht genug. Nur wenige Minuten später zog Mychal Monteith von der blauen Linie ab und Andrew Schembri stocherte den Abpraller zur 0:2 Führung über die Linie. Dies war gleichermaßen der Spielstand nach dem ersten Drittel. Im zweiten Abschnitt machte der DSC genau da weiter, wo er im ersten Drittel aufgehört hat, beim Toreschießen. In der 26. Spielminute war es Nico Wolfgramm, der aus spitzem Winkel den Klattauer Keeper mit einem Schuss unter die Latte bezwang. Nach knapp 35 gespielten Minuten durften auch die Hausherren das erste Mal jubeln. Klatovys Svarc traf in Überzahl. Doch nur drei Minuten später konnte der DSC den alten Abstand wieder herstellen. Mychal Monteith verwertete einen Abpraller zur 1:4 Führung für die Deggendorfer. Im Schlussabschnitt nahm das Unheil dann leider seinen Lauf. Nach einer sehr fragwürdigen Spieldauerstrafe gegen Sergej Janzen kamen die Tschechen noch einmal auf 3:4 heran. In dieser Phase des Spiels machte es sich bemerkbar, dass die Klattauer bereits vier Wochen länger auf dem Eis standen als der DSC, der dem harten Training in den ersten beiden Wochen langsam Tribut zollen musste. Am Ende kam es, wie es kommen musste und der HC Klatovy glich zum 4:4 aus, ehe er zwei Minuten vor Ende der Partie den Führungstreffer zum 5:4 erzielte. Obwohl der DSC noch den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers heraus nahm, reichte es am Ende nicht mehr zum Ausgleich.
Trotz der Niederlage überzeugte der DSC bereits in dieser frühen Phase der Saisonvorbereitung durch Kombinationsfreudigkeit und Einsatz. Somit kann man kommendes Wochenende positiv gestimmt in die nächsten drei Vorbereitungsspiele kommende Woche gehen. Zunächst gastiert der EC Kitzbühel am Freitag um 20 Uhr im Deggendorfer Eisstadion, ehe man am Samstag das Rückspiel gegen die Zeller Eisbären in Österreich bestreitet. Am Sonntag kommt es dann zum großen Niederbayern-Showdown. Zu Gast in Deggendorf ist der Erzrivale und Neu-Bayernligist Passau. Spielbeginn im Derby ist um 18:30 Uhr.