Nächstes Heimspiel - Deggendorfer SC
Oberliga - Playoff - Finale
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
Tillburg Trappers
2    :    3    n. V.

Playoff - Finale

Serienendstand (best-of-five):

 

Tilburg Trappers - Deggendorfer SC

3:1

 

 

zu den Ergebnissen: >> hier lang <<

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

DSC zieht mit einem Sweep gegen Herne in Runde 2 ein

DSC Herne

Foto: Roland Rappel

Mehr als deutlich viel der Sieg im 3. Spiel der Best-of-Five-Runde gegen den Herner EV aus: Mit 7:0 gewann der Deggendorfer SC und schickte damit die Gäste aus dem Ruhrgebiet in die Sommerpause. Torhüter Cody Brenner konnte damit seinen 3. Shut-Out in Folge feiern.


Zu Beginn der Partie das gleiche Bild wie schon im Freitagsheimspiel: Der DSC macht das Spiel und die Gäste machen vor dem eigenen Tor dicht. Herne kommt immer wieder zu gefährlichen Kontern. Mit 0:0 geht es in die erste Pause.


Im zweiten Abschnitt dann schon in der 22. Spielminute das große Durchatmen: Curtis Leinweber nagelt den Puck in den Winkel und sorgt für noch mehr Begeisterung auf den mit mehr als 2.000 Zuschauern für ein Dienstagsspiel mehr als ordentlich besuchten Rängen. Weiter ist der DSC am Drücker. Erspielt sich zahlreiche Chancen und dann kommt der Auftritt von Dimitri Litesov. Der Spieler, der sonst weniger für das Toreschießen zuständig ist, trägt sich mit 4 Treffern in Folge in den Spielbericht ein. Santeri Ovaska und René Röthke schrauben dann in den letzten Spielminuten das Ergebnis gegen längst resignierte Gäste noch auf 7:0.


Gästetrainer Uli Egen hatte nach dem Spiel viel Lob für die siegreichen Deggendorfer: „Heute hat die reifere Mannschaft verdient gewonnen."


Mit dem 3. Sieg hat der DSC auch den Einzug in die nächste Play-Off-Runde souverän geschafft. Nicht nur mit einem Sweep, also ohne verlorene Partie, sondern auch ohne ein einziges Gegentor zuzulassen. „Dazu gehört immer ein bisschen Glück", musste Sicinski nach dem Spiel zugeben, aber es spricht auch für die tolle Leistung von Schlussmann Cody Brenner und einer insgesamt bärenstarken Defensivleistung der gesamten Mannschaft.


Bevor es am Mittwoch, 21.03. um 20:00 Uhr zuhause mit der nächsten Runde weitergeht, ist zunächst Regeneration angesagt. Sicinski: „Die Pause tut uns gut, damit die sich angeschlagenen Spieler erholen können. Ab Freitag gehen wir wieder aufs Eis und bereiten uns vor." Auf welchen Gegner sich die Mannschaft vorbereiten muss, steht allerdings noch nicht fest. Außer Deggendorf haben nur Selb und Tillburg bereits den Sprung in Runde 2 sicher geschafft.