Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
ERC Bulls Sonthofen
Sonntag, 22.10.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Deggendorfer SC
vs
Selber Wölfe
4    :    1   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. EC Peiting 29:12 15
2. Starbulls Rosenheim 22:7 15
3. Deggendorfer SC 26:16 15
4. Eisbären Regensburg 30:20 12
5. Selber Wölfe 23:16 12
6. Blue Devils Weiden 25:29 10
7. EV Landshut 21:20 9
8. ERC Bulls Sonthofen 18:15 6
9. EV Lindau 24:31 4
10. ECDC Memmingen 16:25 4
11. EHC Waldkraiburg 13:29 3
12. TEV Miesbach 17:44 0

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Niederlage im Penaltyschießen für den Deggendorfer SC

Spielszene Höchstadt

Der Deggendorfer SC muss sich am Freitagabend den Alligators aus Höchstadt mit 3:2 nach Penaltyschießen geschlagen geben, nimmt aber damit dennoch einen Punkt aus Franken mit nach Deggendorf.
Das Spiel begann bei den eisigen Temperaturen von -17°C allerdings alles andere als gut für den DSC. In der dritten Spielminute blockten die Höchstädter einen Deggendorfer Schussversuch von der blauen Linie und beim darauffolgenden Konter bediente Thilo Grau den freistehenden Lukas Lenk, der zur frühen Führung für die Alligators einnetzte. Daraufhin versuchte die Mannschaft von Trainer John Sicinski auf den Ausgleich zu drängen, allerdings gelang es zunächst nicht, wirklich gefährlich vor Alligators-Keeper Schnierstein aufzutauchen. Somit stand es nach dem ersten Drittel immer noch 1:0. Im zweiten Drittel gelang es dem DSC dann etwas mehr Druck auf das Höchstädter Tor auszuüben. Dennoch konnte zunächst niemand den stark haltenden Schnierstein überwinden. Als die Deggendorfer gegen Ende des zweiten Abschnitts in Überzahl agierten, gelang doch der verdiente Ausgleich. Kyle Gibbons umkurvte das Alligators-Tor und bediente vor dem Tor Jan-Ferdinand Stern und der Youngster ließ Schnierstein keine Chance und netzte ein zum 1:1 in der 37. Spielminute. Jedoch konnten die Franken im zweiten Drittel nocheinmal zurückschlagen. Dieses Mal waren es die Deggendorfer, die in Unterzahl agierten. Martin Vojcak wurde auf der rechten Seite freigespielt und der Höchstädter Stürmer fasste sich ein Herz und überwand Sandro Agricola im langen Eck zur erneuten Führung für die Hausherren. Somit gingen die Deggendorfer mit einem Rückstand in den letzten Spielabschnitt. Dort gelang es dem DSC den Druck auf das Höchstädter Tor zu erhöhen und das auch mit Erfolg. In der 48. Spielminute münzte der DSC diese Überlegenheit dann auch in den Ausgleich um. Am langen Pfosten wurde Kyle Gibbons mustergültig freigespielt und der US-Boy ließ mit seiner unnachahmlichen Art Schnierstein keine Chance und netzte ein zum 2:2. Daraufhin erspielten sich die Deggendorfer einige Gelegenheiten, um erstmals in dieser Partie in Führung zu gehen. Die dickste dabei hatte Sergej Janzen. Der Stürmer wurde bei einem Alleingang gefoult und somit gab es Penalty für den DSC. Im Duell zwischen Schnierstein und Janzen blieb allerdings der Höchstädter Goalie Sieger. Am Ende ging es somit mit dem 2:2 in die Verlängerung. In dieser gab es dann kaum Großchancen auf beiden Seiten, sodass das Penaltyschießen die Entscheidung bringen musste. In diesem war Höchstadts Martin Vojcak der Einzige, dem es gelang, einen Treffer zu erzielen und somit geht der Extrapunkt an die Franken. Bereits am morgigen Sonntag bietet sich die Chance zur Revanche. Dann treffen die Deggendorfer im Eisstadion an der Trat um 18:30 Uhr erneut auf die Alligators.