Nächstes Heimspiel
Oberliga Süd - Hauptrunde
Deggendorfer SC
vs
EV Landshut
Sonntag, 17.12.17 - 18:30 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
TEV Miesbach
vs
Deggendorfer SC
2    :    6   
Tabelle Oberliga Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. Deggendorfer SC 106:60 51
2. Starbulls Rosenheim 86:54 45
3. Selber Wölfe 88:61 45
4. EV Landshut 93:63 44
5. EC Peiting 95:66 39
6. Eisbären Regensburg 93:74 33
7. ERC Bulls Sonthofen 64:55 30
8. EV Lindau 78:89 27
9. Blue Devils Weiden 79:93 27
10. ECDC Memmingen 64:95 18
11. EHC Waldkraiburg 51:112 12
12. TEV Miesbach 56:131 4

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Playdown-Serie wieder ausgeglichen! Fire verliert 1:3 in Weiden

In einer engen, hart umkämpften Partie unterliegt Fire vor knapp 1300 Zuschauern in der Weidener Hans-Schröpf-Arena mit 1:3 und muss damit den 1:1 Ausgleich in der Playdown – Serie hinnehmen. Auch im zweiten Duell der Abstiegsrunde steht es zwischen den Schweinfurt Mighty Dogs und dem EV Regensburg nach zwei Partien 1:1.

 

Wie bereits beim ersten Aufeinandertreffen am Freitag schenkten sich beide Mannschaften nichts und kämpften um jeden Zentimeter Eisfläche. Den ersten Treffer des Abends markierte Deggendorf Fire. In der 18. Spielminute war Stefan Ortolf seinem Gegenspieler enteilt und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Penalty versenkte der ehemalige DEL-Spieler eiskalt zum 0:1 in die Maschen.

 

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Blue Devils den Druck nochmal deutlich, scheiterten aber immer wieder am erneut sehr gut haltenden Fire-Keeper Sandro Agricola. Fire setzte mit gefährlichen Kontern gezielt Nadelstiche und blieb steht´s brandgefährlich. Aber auch Agricolas gegenüber Daniel Huber im Weidener Gehäuse hatte einen sehr guten Tag erwischt und konnte sich mehrmals auszeichnen. Als in der 26. Minute Andreas Maier auf der Strafbank Platz nehmen musste, ließen sich die Blue Devils nicht zweimal bitten und erzielten nach nur vier Sekunden in Überzahl den 1:1 Ausgleichstreffer.

 

Nach 50 Minuten erzielte Weiden das erste Mal in dieser Serie den Führungstreffer. Fire versuchte zwar nochmal alles um den Ausgleich zu erzielen, musste aber im Schlussabschnitt gleich fünf Strafzeiten gegen sich hinnehmen. 22 Sekunden vor dem Ende entschied Dusan Androsovsky mit seinem Treffer zum 3:1 die Partie zugunsten des Gastgebers.

 

Bereits morgen am Faschingsdienstag findet das dritte Spiel dieser Playdown – Runde statt, diesmal wieder in Deggendorf. Fire wird erneut alles in die Waagschale werfen was zur Verfügung steht um in dieser Serie die erneute Führung zu erzielen! Die Mannschaft von Deggendorf Fire hofft bei diesem Vorhaben natürlich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung des Deggendorfer Anhangs.

 

Spielbeginn in der Deggendorfer Eissporthalle ist um 20:00 Uhr.

 

Blue Devils Weiden - Deggendorf Fire 3:1 (0:1, 1:0, 2:0)
Tore: 0:1 (18.) Ortolf, 1:1 (26.) Herbst, 2:1 (50.) Noe, 3:1 (60.) Andrasovsky;
Strafminuten: Weiden 8, Deggendorf 16;
Zuschauer: 1.284