Nächstes Heimspiel
Oberliga - Playoff - Finale
Deggendorfer SC
vs
Tillburg Trappers
Freitag, 20.04.18 - 20:00 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
Tillburg Trappers
vs
Deggendorfer SC
6    :    1   

Playoff - Finale

Serienstand aktuell (best-of-five):

 

Tilburg Trappers - Deggendorfer SC

2:1

 

 

zu den Ergebnissen: >> hier lang <<

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Revanche geglückt: DSC schlägt die Blue Devils deutlich

Torjubel DSC

Nach der 3:6 Heimniederlage zum Abschluss der Meisterrunde glückte dem Deggendorfer SC am Sonntagabend die perfekte Revanche gegen die Blue Devils Weiden. Vor 1469 Zuschauern bezwangen die Deggendorfer die Oberpfälzer mit 7:3 und festigen damit den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Süd.
Wie bereits am Freitag in Sonthofen starteten die Deggendorfer optimal in die Partie. In der dritten Spielminute bescherte Milos Vavrusa im Powerplay dem DSC die frühe Führung. Auch in den folgenden Minuten kannte das Spiel nur eine Richtung und zwar die, des Weidener Tors. Gejubelt werden durfte dennoch erst wieder in der 14. Spielminute. Eine tolle Kombination über Kyle Gibbons und Curtis Leinweber vollendete Sergej Janzen, der an diesem Abend den angeschlagenen Santeri Ovaska in der ersten Angriffsformation vertrat, zum 2:0. Nur eine Minute später hatte das Deggendorfer Publikum erneut Grund zum jubeln. Dieses Mal war es Kyle Gibbons, der aus kurzer Distanz den Puck durch die Hosenträger von Gästekeeper Lala schob. Im zweiten Abschnitt lehnten sich die Hausherren dann etwas zu weit zurück und ließen die Blue Devils zurück in die Partie kommen. Tom Pauker (26.) und Matt Abercrombie (33.) trafen für die Gäste aus der Oberpfalz und nach der klaren Deggendorfer Führung war plötzlich wieder alles offen. In der 34. Minute gaben die Hausherren allerdings die perfekte Antwort auf die Gegentreffer und bauten die Führung durch René Röthke auf 4:2 auf. Doch die Weidener hatten nun Blut geleckt und kamen in der 37. Minute durch Josef Straka noch einmal auf 4:3 heran. Dies sollte allerdings das letzte Aufbäumen der Gäste sein, denn die Deggendorfer gingen im Schlussdrittel wieder deutlich energischer zur Sache und ließen den Oberpfälzern kaum Gelegenheit zur Entfaltung. In der 46. Spielminute fiel dann auch die Vorentscheidung, als Dimitri Litesov und Kyle Gibbons mit zwei Treffern binnen 19 Sekunden zum Doppelschlag ausholten. Zwar war die Partie damit faktisch entschieden, dennoch zeigten sich die Hausherren weiter torhungig und legten in der 52. Minute durch Sergej Janzen noch einen weiteren Treffer nach. Dies war gleichermaßen auch der Endstand, der am Ende auch in dieser Höhe, nicht unverdient für das Team von Trainer John Sicinski ausfiel.
Nun geht es für die DSC-Cracks am kommenden Freitag mit dem nächsten Heimspiel weiter. Gegner im Deggendorfer Eisstadion werden die Bulls aus Sonthofen sein. Spielbeginn ist um 20 Uhr.