Nächstes Heimspiel
Vorbereitung
Deggendorfer SC
vs
Eisbären Regensburg
Samstag, 23.09.17 - 17:00 Uhr
Tickets jetzt online kaufen
Letztes Spiel
EHF Passau
vs
Deggendorfer SC
1    :    9   

Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Sieg im letzten Testspiel

Nicht viel zu holen gab es für den EHC Waldkraiburg am Sonntagabend gegen den Oberligisten Deggendorfer SC. Die Truppe von Rainer Zerwesz musste sich gegen die Niederbayern mit 1:6 geschlagen geben.


Deggendorf geriet früh mit 1:0 in Rückstand gebracht (2.), zudem vergab Dustin Whitecotton einen Penalty. Dann verlor das „Löwen"-Team aber etwas die Kontrolle über die Partie, Deggendorf dominierte nun zunehmend. Dem DSC merkte man deutlich an, dass am kommenden Freitag das erste Saisonspiel ansteht, gegen den ambitionierten Bayernligisten aus der Industriestadt wollte man sich daher bestmöglich präsentieren. Altmeister Jan Benda besorgte nach gut zwölf Spielminuten dann den Ausgleich für die Niederbayern, kurz vor der Pause nutzte Patrik Beck eine Überzahlsituation eiskalt aus und brachte den DSC in Führung. Im zweiten Drittel spulte der DSC sein Programm gnadenlos ab und erhöhte in Person von Stefan Ortolf (24.) und Neuzugang Fabian Calovi auf 4:1 (28.).


Im Schlussdrittel bot sich das gleiche Bild. Die „Löwen" mühten sich, doch ein wirkliches Durchkommen gelang ihnen nicht. Der DSC, der sich spritzig und in guter Form präsentierte, blieb am Drücker und so war das fünfte Tor für Deggendorf durch Peter Gulda (57.) und der Schlusspunkt von Sylvester Radlsbeck (59.) die logische Folge.

 

EHC Waldkraiburg – Deggendorfer SC 1:6 (1:2/ 0:2/ 0:2).

Tore: 1:0 01:08 Hipetinger R. (Pfeiffer J.), 1:1 12:38 Benda J. (Beck P., Gulda D.), 1:2 19:43 Beck P. (Benda J., Whitecotton D. PP1), 1:3 23:03 Ortolf St. (Radlsbeck S., Gulda D.), 1:4 27:42 Calovi F. (Wolfgram N., Gulda D.), 1:5 56:13 Gulda P. (Ortolf St., Radlsbeck S.), 1:6 58:46 Radlsbeck S. (Ortolf St., Frank B.). Strafen: EHC Waldkraiburg 6 Strafminuten, Deggendorfer SC 4 Strafminuten.