Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Wieder nichts zu holen in Tilburg - Spiel 3 geht an die Trappers

Niederlage Tilburg

Der DSC wollte nach dem katastrophalen Start ins erste Drittel in Spiel 1 dieses Mal ein ähnliches Debakel vermeiden und erspielte sich in den ersten Minuten einige gute Chancen, jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Dennoch waren es die Trappers, die mit ihrem ersten gefährlichen Torschuss in der 10. Minute durch Stempher in Führung gingen. Doch damit nicht genug. Die Tilburger hatten das Momentum nun auf ihrer Seite und legten nur zwei Minuten später nach. Dieses Mal war es Bastings, der vor dem Tor einen Schuss unhaltbar für Cody Brenner zum 2:0 abfälschte. Doch der DSC hatte die passende Antwort parat. Kapitän Andreas Gawlik hämmerte im Powerplay den Puck mit einem Gewaltschuss in die Maschen. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts waren es dann die Niederländer, die zurückschlugen. Per Doppelschlag erhöhten Nagtzaam (18.) und van Gestel (20.) auf 4:1 für die Hausherren. Im zweiten Spielabschnitt legten die Deggendorfer dann deutlich mehr Wert auf die Defensive und versuchten die Tilburger mit schnellen Gegenangriffen zu überraschen. Trotz der deutlich stabileren Defensive konnten die Trappers in der 34. Minute durch Montgomery das Ergebnis auf 5:1 stellen. Weitere Treffer sollten in diesem Drittel allerdings nicht mehr fallen. Der Schlussabschnitt gestaltete sich dann ähnlich wie der zweite. Der DSC agierte häufig in der Defensive und konnte lediglich für Entlastungsangriffe sorgen. In der 51. Minute war es dann Trappers-Topscorer Mitch Bruijsten, der das Ergebnis bei angezeigter Strafe auf 6:1 stellte. Dies war auch gleichbedeutend mit dem Endstand. Nun steigt am Freitagabend das nächste Spiel der Serie in Deggendorf. Dies ist auch definitiv das letzte Heimspiel für den DSC in dieser Spielzeit. Spielbeginn im Deggendorfer Eisstadion ist um 20 Uhr.