Social Networks

DSC-Bambini mit makelloser Bilanz : 12 Spiele - 12 Siege

Die DSC–Bambini blieben in München einmal mehr ungeschlagen und gewannen nicht nur das letzte Punkteturnier, sondern auch in beeindruckender Manier die Rückrundenserie. Dabei unterstreicht die makellose Bilanz von 24:0 Punkten und 77:6 Toren die Dominanz der Deggendorfer U8 Mannschaft. In der Endabrechnung belegten die Teams aus München, Straubing und Augsburg die weiteren Plätze.

 

Deggendorfer SC – Augsburger EV ( 14:1 )
Das erste Spiel gegen Augsburg war über weite Strecken sehr einseitig, da die Deggendorfer Mannschaft von Beginn an sehr druckvoll agierte und dabei großen Torhunger zeigte. Die DSC'ler erzielten Tore im Minutentakt und gönnten dem Gegner keine Verschnaufpause. Augsburg war dieser spielerischen Übermacht einfach nicht gewachsen und konnte einem fast schon leid tun. In den letzten Minuten der Partie wurde der Gegner dann etwas mutiger und erzielte zumindest den Ehrentreffer. Die DSC'ler schaukelten das Spiel jedoch sicher nach Hause und fuhren einen überlegenen 14:1 Kantersieg ein.

Tore: Nick Maul 4, Elias Röhrner 3, Simon Seidl 3, Daniel Gavriluk 2, Derik Müller 1, Viktor Skorohodov 1

 

EHC München – Deggendorfer SC ( 0:4 )
In der zweiten Begegnung war die Münchner Mannschaft über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner, der ebenfalls mutig und offensiv nach vorne spielte. Auch die frühe 0:1 Führung der Deggendorfer brachte sie nicht aus ihrem Angriffskonzept. In einer spannenden und unterhaltsamen Partie zeigten die DSC'ler jedoch im Abschluss die größere Effektivität und erhöhten den Spielstand auf 0:4. München zog sich daraufhin immer mehr zurück und Deggendorf drehte in den Schlussminuten nochmals so richtig auf. Leider konnten sie dabei die Scheibe im gegnerischen Tor nicht mehr unterbringen. Dennoch ging die Deggendorfer Mannschaft als verdienter Sieger vom Eis und München war mit dem Ergebnis noch gut bedient.

Tore: Julian Beck 1, Alexander Benz 1, Nick Maul 1, Simon Seidl 1

 

Deggendorfer SC – EHC Straubing ( 2:1 )
In der letzten Partie gegen Straubing erarbeiteten sich die DSC'ler zunächst leichte Feldvorteile und gingen schon nach wenigen Minuten mit 2:0 in Front. Deggendorf hatte das Spiel in der Folgezeit sicher im Griff und hielt den Gegner auf Distanz. In der Schlussphase schalteten sie jedoch in den Verwaltungsmodus und ließen die Gäubodenstädter immer mehr ins Spiel kommen. Nachdem Straubing kurz vor Schluss den Anschusstreffer erzielte, wurde es nochmals spannend. Mit viel Druck drängte der Gegner auf den Ausgleichstreffer und Deggendorf kam aus der eigenen Hälfte nicht mehr heraus. Allerdings konnten sich die DSC'ler mit letztem Einsatz über die Ziellinie retten und einen knappen 2:1 Arbeitssieg einfahren.

Tore: Nick Maul 1, Simon Seidl 1

Siegerfoto