Nächstes Heimspiel - DNL 2
DNL2 - Vorrunde
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
Heilbronner EC
vs
DNL 2
2    :    9   
Tabelle DNL2 - Vorrunde & DNL 2 - Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. SC Riessersee 140:47 52
2. SC Bietigheim - Bissingen 121:69 39
3. DNL 2 71:72 27
4. Mannheimer ERC 72:78 27
5. EC Peiting 63:108 16
6. EV Ravensburg 57:94 11
7. Heilbronner EC 46:147 6

Social Networks

DNL2 bleibt auch zu Hause punktlos gegen Bietigheim

Die DNL2 des DSC bliebt auch in den Heimspielen ohne Punkte gegen Bietigheim. Verlor man Spiel eins wegen eines schwachen zweiten Drittels deutlich mit 3:7 (1:1,0:5,2:1), konnte man sich in Spiel zwei deutlich steigern, leistete sich aber zu viele individuelle Fehler und ließ die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor vermissen, so dass man auch in dieser Partie mit 3:5 (1:2,0:2,2:1) unterlag.

 

Beide Mannschaften begegneten sich zu Beginn auf Augenhöhe und hatten einige Einschussmöglichkeiten, die besseren hatten die Gäste, ließen diese aber ungenutzt. Die DSC'ler nutzten eine Überzahl, Alexander Schwarz zog ab und ein Bietigheimer fälschte mustergültig ins eigene Tor ab (12.). Im weiteren Verlauf kam Bietigheim dem Ausgleich näher und dieser fiel kurz vor dem Drittelende (18.).

 

Im zweiten Drittel zeigten sich die DSC'ler total von der Rolle und ließen jeglichen Spielwitz, Einsatz und Gegenwehr vermissen. Konsequenz daraus war, dass Bietigheim einfaches Spiel hatte und dies zu fünf(!) Toren im Mittelabschnitt nutzte (26./29./33./36./37.).

 

Im letzten Abschnitt legte man wieder eine andere Einstellung an den Tag und war auch die bessere Mannschaft. Manuel Maier durfte zum 2:6 (46.) verkürzen. Bietigheim gelang noch ein weiterer Treffer (49.). Den Schlusspunkt setzte Arthur Platonow, der einen Alleingang zum 3:7-Endstand vollendete (59.).

 

Deggendorfer SC DNL2 – SC Bietigheim-Bissingen 3:7 (1:1,0:5,2:1)
Tore/Assist: Manuel Maier 1/0, Alexander Schwarz 1/0, Arthur Platonow 1/0, Ludwig Seidl 0/1, Simon Schießl 0/1, Lukas Zellner 0/1, Pierre Schmidt 0/1
Strafen: Deggendorf 12 Min., Bietigheim 8 Min.

 

Man startete in Spiel zwei deutlich besser und war von Anfang an die bessere Mannschaft. Alexander Schwarz fasste sich ein Herz und erzielte schnell die Führung (2.). Auch danach war der DSC spielbestimmend, aber zu fahrlässig in der Chancenverwertung. Danach konnte man sogar in Überzahl agieren, aber statt nachzulegen, spielte man zu kompliziert und brachte Bietigheim immer besser ins Spiel. Folglich glich Bietigheim aus (14.). Es sollte noch schlimmer kommen, in Überzahl fing man sich das 1:2 (17.).

 

Im Mittelabschnitt bewegten sich beide Teams auf Augenhöhe, entscheidend waren hier die Fehler auf DSC Seite. Erst ließ man einen Bietigheimer zu leicht vors Tor ziehen und das 3:1 erzielen (27.), kurz danach standen zwei Bietigheimer nach einem Wechselfehler alleine vor dem Tor und hatten keine Mühe das 4:1 zu machen (32.).

 

Im letzten Drittel bäumten sich die DSC'ler noch einmal auf und probierten Bietigheim Probleme zu bereiten. Manuel Maier vergab dabei eine dicke Chance (45.) und so dauerte es bis zu einer Überzahl in der David Seidl wieder Hoffnung ins DSC-Lager brachte (53.). Nur kurze Zeit später in einer weiteren Überzahl und traf erneut David Seidl, zum 3:4 (57.). Danach versuchte der DSC zum Ausgleich zu kommen, aber ohne Erfolg. Bietigheim machte mit dem Empty-Net-Treffer den Deckel drauf (60.).

 

Am kommenden Wochenende stehen zwei wichtige Partien in Mannheim auf dem Programm. Am Samstag, den 08.10. ist Bully um 19:45 Uhr, am 09.10. um 13:30 Uhr.

 

Deggendorfer SC DNL2 – SC Bietigheim-Bissingen 3:5 (1:2,0:2,2:1)
Tore/Assist: David Seidl 2/0, Alexander Schwarz 1/2, Arthur Platonow 0/1, Simon Schießl 0/1, Benoit Baumgartner 0/1
Strafen: Deggendorf 8 Min. + Spieldauerdisziplinarstrafe P. Sterz (unnötige Härte), Bietigheim 18 Min.