Nächstes Heimspiel - DNL 2
DNL2 - Vorrunde
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
Heilbronner EC
vs
DNL 2
2    :    9   
Tabelle DNL2 - Vorrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. EV Füssen 79:34 38
2. SC Riessersee 83:31 34
3. SC Bietigheim - Bissingen 73:48 21
4. DNL 2 52:56 18
5. Mannheimer ERC 52:61 18
6. EC Peiting 45:69 16
7. EV Ravensburg 45:71 11
8. Heilbronner EC 34:93 6

Social Networks

DNL2 des DSC geht am Wochenende leer aus

Ein Wochenende zum Vergessen liegt hinter der DNL2 des Deggendorfer SC. Sowohl auf als auch neben dem Eis lief so einiges schief und man kehrte mit leeren Händen nach Hause zurück. Nach dem Auftaktsiegen gegen Heilbronn ein erheblicher Nackenschlag. Konnte man sich in Spiel eins nach schwachen Start noch deutlich steigern und verlor am Ende knapp mit 2:3 (0:2,1:1,1:0), war man in Spiel zwei von Anfang total von der Rolle und verlor sang- und klanglos mit 1:9 (0:3,0:2,1:4).


Zu Beginn der Partie schien man mit den Gedanken noch auf der Busfahrt zu sein, denn Bietigheim war von Beginn an da und setzte die DSC'ler unter Druck. Die kalte Dusche folgte auch zugleich, nach 73 Sekunden war man bereits in Rückstand. Das Unheil nahm seinen Lauf und schon stand es 2:0 (6.). Daraufhin hatte der Trainer genug und stellte um, dies schien Früchte zu tragen, denn man kam besser in die Partie, aber erstmal ohne Ertrag.


Nach der Pause waren die DSC'ler deutlich präsenter und hatten auch gute Torchancen, aber erst Arthur Platonow (32.) verkürzte auf 1:2. Das Spiel war mittlerweile ausgeglichen und es ging hin und her. Leider passte man kurz nicht auf und Bietigheim erhöhte auf 3:1 (36.).


Im letzten Abschnitt ging man bereits früh deutlich mehr Risiko, das wurde auch belohnt, Phillip Sterz verkürzte auf 2:3 (48.). Im Anschluss daran gab es weitere Chancen auf den Ausgleich, welche jedoch leichtfertig vergeben wurden. Bietigheim kam nun immer wieder zu guten Konterchancen, konnte aber auch diese nicht verwerten. Am Ende blieb es bei der knappen Niederlage.


SC Bietigheim-Bissingen – Deggendorfer SC DNL2 3:2 (2:0,1:1,0:1)
Tore/Assist: Arthur Platonow 1/0, Phillip Sterz 1/0, Simon Schießl 0/1, Benoit Baumgartner 0/1
Strafen: Bietigheim 4 Min., Deggendorf 6 Min.

 

Spiel zwei ist schnell erzählt, von Beginn an bestimmte Bietigheim das Spielgeschehen und ließ den Puck laufen. Die DSC'ler liefen nur hinterher und konnten wenig entgegensetzen. So war auch der Drittelstand von 3:0 verdient.


Auch nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild, Bietigheim spielte mit den DSC'lern Katz und Maus und konnte die Führung auf 5:0 ausbauen.


Im letzten Abschnitt erzielte man durch David Seidl zumindest den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:6 (47.) bei der 1:9-Niederlage.

 

SC Bietigheim-Bissingen – Deggendorfer SC DNL2 9:1 (3:0,2:0,4:1)
Tor/Assist: David Seidl 1/0, Ludwig Seidl 0/1
Strafen: Bietigheim 12 Min., Deggendorf 16 Min.

 

Wiedergutmachung kann man bereits am kommenden Wochenende betreiben, denn es gastiert der Mannheimer ERC im Eisstadion an der Trat. Spielbeginn ist am Samstag um 16:30 Uhr, Sonntag um 11 Uhr.