Nächstes Heimspiel - DNL 2
DNL2 - Vorrunde
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
Heilbronner EC
vs
DNL 2
2    :    9   
Tabelle DNL2 - Vorrunde & DNL 2 - Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. SC Riessersee 140:47 52
2. SC Bietigheim - Bissingen 121:69 39
3. DNL 2 71:72 27
4. Mannheimer ERC 72:78 27
5. EC Peiting 63:108 16
6. EV Ravensburg 57:94 11
7. Heilbronner EC 46:147 6

Social Networks

DNL2 verpasst Befreiungsschlag in Heilbronn

Die DNL2 wartet weiter auf den nötigen Befreiungsschlag, wartet man seit mittlerweile knapp drei Monate auf einem Sieg nach regulärer Spielzeit. Hinzu kommt, dass man zahlreichen Ausfällen in Heilbronn beide Partie knapp mit 2:4 und 3:5 verlor und damit die gute Ausgangssituation eingebüßt hat. Am kommenden Wochenende steht man gegen Ravensburg unter Zugzwang.


Man startete nicht wirklich gut in die Partie, aber nachdem Heilbronn einige Chancen liegen ließ, erzielte Mathias Sagerer in Überzahl die Führung (11.). Oft wirkte das Spiel zu uninspiriert und zurückhaltend. Für den Ausgleich brauchte es aber die Hilfe des Schiedsrichters, der eine Situation fälschlicherweise zu Gunsten von Heilbronn auslegte. Diese Überzahl nutzte Heilbronn zum 1:1 (16.).


Im zweiten Abschnitt gab man dann deutlich mehr Gas, aber dieses Mal war es genau anders herum. Der DSC machte das Spiel, Heilbronn traf (29.). Die Antwort kam prompt, Pierre Schmidt erzielte den Ausgleich zum 2:2 (30.). Die Freude währte nicht lange, denn kurz darauf legte Heilbronn das 3:2 nach (31.). Man vergab danach beste Möglichkeiten, selbst das leere Tor traf man nicht, es war zum Haare raufen.


Auch im letzten Abschnitt sollte es genauso weitergehen, genug Chancen waren da, aber der Puck ging nicht über die Linie, wenn der Torwart nicht mehr retten konnte, stand der Pfosten im Weg. Man probierte alles, aber ohne Erfolg. Am Ende passte auch die Entscheidung zum Spiel, denn das Empty-Net fiel aus klarer Abseitsposition.


Heilbronner EC - Deggendorfer SC DNL2 4:2 (1:1,2:1,1:0)
Tore/Assist: Pierre Schmidt 1/1, Mathias Sagerer 1/0, Jakob Raul 0/1, Christian Brinster 0/1
Strafen: HEC 14 Min., DSC 12 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe Resch (Unsportlichkeit)

 

In die zweite Partie startete man viel aggressiver und schwungvoller, setzte den Gegner früh unter Druck. Folglich gelang Mathias Sagerer gleich zu Beginn die Führung (2.). Leider kassierte man nach einer unnötigen Strafe den Ausgleich (7.). Auch danach der DSC die bessere Mannschaft, aber vor dem Tor zu harmlos und inkonsequent. Heilbronn machte es besser und erzielte das 2:1 (19.) und stellte den Spielverlauf auf den Kopf.


Im zweiten Abschnitt verlor der DSC komplett den Faden und musste froh sein, dass Heilbronn nur zwei weitere Treffer (29./35.) erzielte. Defensiv katastrophal und offensiv wieder ohne Durchschlagskraft.


Im letzten Drittel besinnte man sich wieder auf die eigenen Stärken und gab ordentlich Gas und kam durch zwei schnelle Treffer von Simon Hintermeier (42.) und Benoit Baumgartner (46.) auf 3:4 heran. Zwar war man danach weiter überlegen, aber die Effizienz vor dem Tor ließ wieder zu wünschen übrig und so machte Heilbronn wieder per Empty-Net den Sieg klar.

 

Am nächsten Wochenende gibt es keine Ausreden mehr, denn wenn Ravensburg am Samstag um 16:30 Uhr und Sonntag um 11 Uhr zu Gast ist, zählen nur Punkte!

 

Heilbronner EC - Deggendorfer SC DNL2 5:3 (2:1,2:0,1:2)
Tore/Assist: Simon Hintermeier 1/2, Mathias Sagerer 1/2, Benoit Baumgartner 1/0, Michel Limböck 0/1
Strafen: HEC 10 Min., DSC 10 Min.