Nächstes Heimspiel
DNL2 - Vorrunde
DNL 2
vs
SC Riessersee
Sonntag, 24.09.17 - 16:00 Uhr
Letztes Spiel
EV Füssen
vs
DNL 2
4    :    3   
Tabelle DNL2 - Vorrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. SC Riessersee 41:10 18
2. EV Füssen 40:10 18
3. SC Bietigheim - Bissingen 34:25 9
4. EV Ravensburg 21:30 8
5. DNL 2 22:28 6
6. Mannheimer ERC 24:32 6
7. Heilbronner EC 18:37 6
8. EC Peiting 11:39 1

Social Networks

DSC-Jugend in Bad Tölz mit dem 16.Sieg in Folge

Trotz der eingefahrenen Meisterschaft wollte man die restlichen Partien nicht abschenken und zeigte auch den Tölzer Buam, dass es gegen den Meister nichts zu holen gibt. Zwar vergab man etwas leichtfertig eine 7:3-Führung im letzten Drittel, zeigte aber was eine Spitzenmannschaft ausmacht, kaltschnäuzig erzielte man 12 Sekunden vor Ende den entscheidenden Treffer und ging am Ende mit einem 9:7 (3:2,2:1,4:4) als Sieger vom Eis.


Der DSC machte zu Beginn ordentlich Druck und kam zu einigen guten Chancen, man war vor dem Tor zu unkonzentriert im Abschluss und so ging zu diesem Zeitpunkt Tölz überraschend in Führung (10.). Der DSC antwortete prompt, Max Artmann gewann das Bully, legte zurück auf Mathias Sagerer, der den Puck ins Tor hämmerte (11.). Zwar ging Tölz wieder in Führung (12.), aber der DSC drehte die Partie durch Thomas Schmidter (14.) und Max Artmann (15.).


Mit Beginn des zweiten Drittels gab Stefanie Neuert ihr Pflichtspieldebüt in der Jugendmannschaft. Das schönste Tor des Tages erzielte Alexander Schwarz, nach schnellen Passspiel ließ man die Tölzer alt aussehen und ging mit 3:1 in Front (21.). Danach hatte der DSC einige Möglichkeiten das Spiel klar zu machen, vergab diese aber. Leidglich Benoit Baumgartner vollstreckte, von der Strafbank kommend, eiskalt in den Winkel (31.). Etwas überflüssig kassierte man kurz vor Drittelende das 3:5 (40.).


Das letzte Drittel begann optimal. Ludwig Seidl konnte sich als Torschütze feiern lassen (42.). Danach spielte Max Artmann in eigener Unterzahl die Verteidigung schwindelig und markierte das 7:3 (45.). Was danach passierte, war unerklärlich, die DSC'ler lehnten sich zurück und Tölz nutzte den Platz. Erst in Überzahl (47.), dann in Unterzahl (49.) gelang das 4:7 und 5:7 und nur kurz darauf der Anschluss zum 6:7 (51.). Stefanie Neuert hatte ordentlich zu tun und konnte mit einigen Saves den Ausgleich verhindern. Kurz vor Ende nahm Tölz den Torwart vom Eis und wurde belohnt. Stefanie Neuert war bei dem abgefälschten Schuss chancenlos (59.). Die Tölzer leisteten sich im Anschluss ein gefährliches und unnötiges Foul und das bestraften die DSC'ler. Alexander Schwarz sein Schuss blockte Benoit Baumgartner etwas unfreiwillig und Max Artmann nutzte den Abpraller 12 Sekunden vor Schluss zum entscheidenden Treffer. Tölz am Boden zerstört, nach dem Last-Minute-K.O. Alexander Schwarz gelang mit einem Empty-Net-Treffer der Endstand.


Weiter geht es am nächsten Sonntag, den 06. März um 11 Uhr zum letzten Heimspiel gegen Germering.

 

EC Bad Tölz - Deggendorfer SC Jugend 7:9 (2:3,1:2,4:4)
Tore/Assist: Max Artmann 3/3, Alexander Schwarz 2/2, Benoit Baumgartner 1/1, Mathias Sagerer 1/1, Thomas Schmidter 1/1, Ludwig Seidl 1/0, Simon Schießl 0/3, David Seidl 0/2, Christian Brinster 0/1
Strafen: Bad Tölz 10 Min., Deggendorf 10 Min.