Nächstes Heimspiel - DNL 2
DNL 2 - Playoff - Viertelfinale
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
SC Riessersee
vs
DNL 2
7    :    2   

Social Networks

DSC-Jugend setzt sich deutlich mit 12:4 gegen Selb durch

Die Jugendmannschaft hatte nach der unnötigen Niederlage in Miesbach etwas gut zu machen und versuchte von Anfang an Selb unter Druck zu setzen. Man war von Beginn an überlegen, machte sich aber bis weit ins 2. Drittel das Leben schwer, indem man reihenweise Chancen liegen ließ und sich für den Aufwand nicht belohnte. Erst zum Ende hin spiegelte das Ergebnis von 12:4 (3:1,3:2,6:1) die Überlegenheit wieder. Auch dieses Mal offenbarte man defensiv Schwächen.


Die Partie begann zerfahren, viele Fehlpässe ließen kaum Spielfluss zu. So erarbeitete man sich erst zur Hälfte des Abschnitts gefährliche Chancen. Simon Schießl brachte den DSC in Führung (9.). In Überzahl legte man nur kurze Zeit später nach. Den schönsten Spielzug der Partie über David Seidl und Simon Hoefer, schloss Max Artmann in Überzahl zum 2:0 ab (10.). Bei angezeigter Strafe spielte man sich im gegnerischen Drittel fest und Benoit Baumgartner netzte zum 3:0 ein (13.). Auch danach gab es noch einige Einschussmöglichkeiten, aber der Puck fand nicht mehr den Weg ins Selber Netz. Lediglich Selb durfte jubeln und war mit einem Bauerntrick erfolgreich (20.).


Nach der Pause sprang, außer dem 4:1 von Simon Schießl (23.), lange Zeit nichts Zählbares aus der noch deutlicheren Überlegenheit heraus. Es reihte sich Chance an Chance, aber ohne Erfolg, im Gegensatz zu Selb, die nutzen eine ihrer wenigen Möglichkeiten zum 2:4 (31.). Immer wieder verteidigte man zu offensiv und lud Selb zu gefährlichen Kontern ein. Man beruhigte die Nerven vieler Beteiligten letzlich, indem man mit einem Doppelschlag von Lucas Sterz und Felix Straub (35./36.) das Ergebnis auf 6:2 schraubte. Selb betrieb aber erneut Ergebniskosmetik und verkürzte auf 3:6 (37.).


Nach der Pause verstand man endlich auch die Chancen in Tore umzumünzen. Simon Schießl (41./in Unterzahl/45.) schraubte das Ergebnis auf 8:3. Ein weiterer Doppelschlag in der 52. Minute durch David Seidl und Felix Straub machte das Ergebnis zweistellig. Danach durfte auch Selb noch einmal verkürzen (53.), ehe Thomas Schmidter (57.) und Ludwig Seidl (59.) den 12:4-Endstand herstellten.


Insgesamt gibt es trotz des deutlichen Sieges noch einiges zu verbessern, denn am kommenden Wochenende geht in einem Doppelvergleich gegen Weiden und der Gegner ist deutlich stärker einzuschätzen. Spielbeginn ist am Freitag um 20 Uhr im Deggendorfer Eisstadion und am Sonntag um 18 Uhr in Weiden.

 

Deggendorfer SC Jugend – VER Selb 12:4 (3:1,3:2,6:1)
Tore/Assist: Simon Schießl 4/2, Felix Straub 2/0, David Seidl 1/4, Thomas Schmidter 1/2, Ludwig Seidl 1/1, Maximilian Artmann 1/0, Benoit Baumgartner 1/0, Lucas Sterz 1/0, Lukas Zellner 0/3, Alexander Schwarz 0/2, Christian Brinster 0/2, Pierre Schmidt 0/1, Simon Hoefer 0/1
Strafen: Deggendorf 12 Min., Selb 10 Min.