Nächstes Heimspiel - DNL 2
DNL2 - Vorrunde
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
Heilbronner EC
vs
DNL 2
2    :    9   
Tabelle DNL2 - Vorrunde & DNL 2 - Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. SC Riessersee 140:47 52
2. SC Bietigheim - Bissingen 121:69 39
3. DNL 2 71:72 27
4. Mannheimer ERC 72:78 27
5. EC Peiting 63:108 16
6. EV Ravensburg 57:94 11
7. Heilbronner EC 46:147 6

Social Networks

DSC-Jugend zweimal gegen Landsberg erfolgreich

Die Jugendmannschaft zeigte sich gut erholt von der Klostersee-Niederlage und ließ gegen Landsberg keine Zweifel aufkommen, wer die sechs Punkte des Wochenendes einfährt. Nach zwei konzentrierten Leistungen setzte man sich mit 9:4 (4:1,2:1,3:2) am Samstag und mit 7:4 (3:0,2:2,2:2) am Sonntag durch und eroberte damit die Tabellenspitze zurück.


Die Samstagspartie begann mit einer Unterzahl für den DSC, blieb aber ohne Folgen. Kurz darauf die Führung für den DSC, Thomas Schmidter verwertete Arthur Platonows' Zuspiel zum 1:0 (6.). Zwar konnte Landsberg mit einem abgefälschten Schuss ausgleichen (8.), aber Alexander Schwarz brachte den DSC wieder in Front (12.). Arthur Platonow mit einem Doppelpack (16./20.) stellte auf ein komfortables 4:1 vor der Pause.


Man ließ es danach etwas ruhiger angehen und Landsberg verkürzte auf 2:4. Dies beantworteten die DSC'ler auf ihre Weise. Erst Alexander Schwarz (32.), dann David Seidl, der einen Abpraller über die Linie drückte (36.), rückten die Verhältnisse wieder zurecht.
Die letzten Zweifel auf einem Sieg beseitigte Simon Schießl (46.) mit seinem Treffer zum 7:2. In der Folge durfte zwar Landsberg noch zweimal jubeln (52./53.), half ihnen aber nichts mehr, denn der DSC stellte mit zwei Treffern durch Arthur Platonow und Dominik Kirjak (55.) innerhalb von acht Sekunden den 9:4-Endstand her. Danach wurde es noch einmal turbulent, als ein Landsberger seinen Frust an einem DSC'ler ausließ und einen üblen Check fuhr. Das ganze ließ man nicht auf sich sitzen, ließ die Fäuste sprechen und ging auch dort als Sieger hervor.


Deggendorfer SC Jugend – HC Landsberg 9:4 (4:1,2:1,3:2)
Tore/Assist: Alexander Schwarz 3/3, Arthur Platonow 3/1, Simon Schießl 1/4, Thomas Schmidter 1/1, Dominik Kirjak 1/1, Benoit Baumgartner 0/2, Manuel Maier 0/1, Lukas Zellner 0/1
Strafen: Deggendorf 20 Min., Landsberg 14 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe Bauer (Check gegen den Kopf und Nacken), Knopf T. (Unsportlichkeit)

 

Im zweiten Spiel musste man auf Arthur Platonow verzichten und kurzfristig fiel auch David Seidl aus. Die DSC'ler ließ das kalt und kamen mit Schwung aus der Kabine. Benoit Baumgartner musste einen Querpass von Dominik Kirjak nur einschieben (2.). Als Dominik Kirjak mit einem feinen Rückhandschuss ins obere Eck (7.) und Benoit Baumgartner nach starker Vorlage von Simon Schießl auf 3:0 erhöhte (12.), schien alles seinen gewohnten Weg zu gehen. Die DSC'ler wirkten deutlich spritziger als die Gäste, die ihre Körner schon am Vortag verschossen hatten.


Nachdem Phillip Sterz den Puck zu seinem 1.Saison-Tor unterbrachte (23.), gelang den Gästen der Ehrentreffer (26.). Alexander Schwarz hatte im Powerplay die Antwort parat (35.). Diesen Treffer beantworteten die Gäste erneut, mit dem 2:5 (38.).


Auch im letzten Drittel durften beide Mannschaften zweimal jubeln. Beim DSC traf Alexander Schwarz mit einer Rakete zum 6:2 (42.), Simon Schießl überlistete den Gästetorwart mit einem Schuss aufs kurze Eck (47.). Landsberg verkürzte diesen Rückstand noch auf 4:7 (49./55.).


Am kommenden Wochenende gastiert man am Samstag um 16:45 Uhr in Germering, bevor man am Sonntag im Heimspiel um 18:30 Uhr gegen Miesbach antritt.

 

Deggendorfer SC Jugend – HC Landsberg 7:4 (3:0,2:2,2:2)
Tore/Assist: Alexander Schwarz 2/3, Benoit Baumgartner 2/1, Simon Schießl 1/2, Dominik Kirjak 1/1, Phillip Sterz 1/1, Thomas Schmidter 0/2, Manuel Maier 0/1, Simon Hoefer 0/1
Strafen: Deggendorf 12 Min., Landsberg 6 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe Siegler (Check von hinten)