Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Jugend des DSC erreicht nach 5-Punkte-Wochenende die Meisterschaftsrunde

Mit etwas Verspätung hat die Jugendmannschaft den Einzug in die Meisterschaftsrunde geschafft. Nach einem problemlosen 6:3 (2:1,3:0,1:2) –Erfolg in Nürnberg, holte man nach harten Kampf in Erding die entscheidenden 2 Punkte beim 5:4 n.P. (0:1,1:2,3:1,1:0) und kann damit nicht mehr von den ersten 3 Plätzen verdrängt werden.


Man fand in Nürnberg nur schwer in die Partie und so ging Nürnberg auch in Führung, der dritte Abpraller landete im Tor, nichts zu machen für den Goalie (4.). Danach dauerte es etwas bis man das Spielgeschehen übernahm und zu den ersten Chancen kam. Thomas Schmidter erzielte vor dem Tor stehend den verdienten Ausgleich (18.). Nur knapp eine Minute später traf Dominik Kirjak zur Führung (19.) und gleichzeitig auch zum Pausenstand.


Nach dem Wechsel waren die DSC'ler klar überlegen und münzten dies auch in Tore um. So erhöhte Dominik Kirjak zum 3:1 (27.). Nur kurze Zeit später legte Alexander Schwarz in Überzahl das 4:1 nach (29.). Spätestens nach dem 5:1 durch Thomas Schmidter (35.) war klar wer heute das Eis als Sieger verlassen würde. Johannes Heindl musste bei einem Penalty sein Können beweisen und entschärfte den Strafschuss souverän (37.).


Im letzten Drittel gingen es die DSC'ler etwas zu locker an und so kam Nürnberg immer wieder zu Chancen, die aber vom sicheren Johannes Heindl zunichtegemacht wurden. Bei den zwei Gegentreffer traf ihn keine Schuld, in beiden Fällen stand ein Spieler im Slot frei und vollendete (46./52.). Thomas Schmidter machten mit einem weiteren Treffer seinen Hattrick perfekt (49.).


EHC Nürnberg – Deggendorfer SC Jugend 3:6 (1:2,0:3,2:1)
Tore/Assist: Thomas Schmidter 3/0, Dominik Kirjak 2/0, Alexander Schwarz 1/1, David Seidl 0/2, Veit Gebele 0/1, Pierre Schmidt 0/1, Benoit Baumgartner 0/1
Strafen: Nürnberg 16 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe Peter, Trautmann (jeweils Reklamieren), Deggendorf 14 Min.

 

In Erding war die Favoritenrolle klar verteilt, dieser versuchten die DSC'ler auch gleich gerecht zu werden. Aber dies schien an dem Tag nicht so einfach zu werden. Man vergab eine Chance nach der anderen und Erding ging aus dem Nichts in Führung (11.). Die Scheibe lag frei und nur der Erdinger Stürmer fand sie und netzte ein. Auch im weiteren Verlauf gab es einige Chancen, aber ohne Torerfolg.

 

Es sollte auch nach der Pause nicht besser werden, einen seltenen Angriff nutzte Erding zum 2:0 (23.). Ein Torwartfehler verhalf ihnen sogar zum 3:0 (25.). Das Ergebnis stellte den Spielverlauf mehr als auf den Kopf, aber man hatte einfach kein Glück, sechs Pfostentreffer in einem Spiel sieht man auch nicht häufig. Kurz vor dem Drittelende dann die Erlösung, Benoit Baumgartner netzte nach feinen Pass von Alexander Schwarz zum 1:3 ein (39.).

 

Auch ein weiterer Treffer der Erdinger verursacht durch einen individuellen Fehler (46.) war noch nicht das Ende. Denn der Druck nahm weiter zu und Veit Gebele verkürzte mit einem präzisen Schuss ins lange Eck zum 2:4 (47.). Danach staubte Simon Hoefer zum verdienten Anschluss ab (50.). Er war auch für den Ausgleich verantwortlich, als er in die Mitte zog und den Puck im Tor zum umjubelnden 4:4 unterbrachte (55.). Ein weiterer Treffer sollte nicht fallen, so ging es ins Penaltyschießen, dort hatte nach 3 Penaltyschützen ein Erdinger und David Seidl getroffen, in der 5.Runde entschied Simon Schießl die Partie zu Gunsten des DSC.

 

TSV Erding – Deggendorfer SC Jugend 4:5 n.P. (1:0,2:1,1:3,0:1)
Tore/Assist: Simon Hoefer 2/1, Veit Gebele 1/1, Benoit Baumgartner 1/0, Alexander Schwarz 0/3, Max Artmann 0/1, Simon Schießl (Penalty)
Strafen: Erding 20 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe Wolf (Kapitänsbeschwerde), Deggendorf 14 Min.