Nächstes Heimspiel - DNL 2
DNL2 - Vorrunde
Kein Spiel anstehend.
Letztes Spiel
Heilbronner EC
vs
DNL 2
2    :    9   
Tabelle DNL2 - Vorrunde & DNL 2 - Süd - Hauptrunde
Platz Name Tore GP
Gesamtpunkte
1. SC Riessersee 140:47 52
2. SC Bietigheim - Bissingen 121:69 39
3. DNL 2 71:72 27
4. Mannheimer ERC 72:78 27
5. EC Peiting 63:108 16
6. EV Ravensburg 57:94 11
7. Heilbronner EC 46:147 6

Social Networks

Landsberg bei 4:12-Klatsche gegen DSC-Jugend ohne Chance

Für Landsberg war die Jugendmannschaft des DSC eine Nummer zu groß. Während der gesamten Partie hatten die DSC'ler alles im Griff und siegten ungefährdet mit 12:4 (4:0,1:1,7:3) in Landsberg. Damit bleibt man weiter unangefochten auf Platz 1 der Meisterrunde.

 

Von Beginn an baute der DSC Druck auf Landsberg auf. Das erste Tor war nur eine Frage der Zeit und Thomas Schmidter eröffnete den Torreigen mit dem 1:0 (6.). Simon Schießl klaute sich in Unterzahl die Scheibe und erhöhte auf 2:0 (13.). Er steuerte noch zwei weitere Treffer in diesem Drittel bei (18./20.). Landsberg gab einige Schüsse auf das Tor des DSC ab, wurde aber nur selten gefährlich.

 

Im zweiten Drittel war die Überlegenheit noch deutlicher, war aber im Abschluss zu unkonzentriert und ließ einige Chancen ungenutzt. Lediglich Arthur Platonow durfte sich in Überzahl als Torschütze feiern lassen (33.). Als man etwas zu offensiv in Unterzahl zu Werke ging, gelang Landsberg der erste Treffer (37.).

 

Im letzten Drittel gab es ein Offensivspektakel. Landsberg ließ den DSC'lern mehr Platz, den diese ausnutzten, zudem agierte der DSC in der Abwehr zu sorglos, so dass Landsberg drei weiteren Treffer gelangen (48./55./58.). Die DSC'ler spielten sich in einen wahren Torrausch. Den Anfang machte Ludwig Seidl (42.), gefolgt von Arthur Platonow (44.) und David Seidl (49.). Simon Schießl (51.) und Thomas Schmidter (54.) bauchten die Führung weiter aus. Mit einem sehenswerten Tic-Tac-Toe Spielzug erzielte Manuel Maier das 11:4 (58.). Den Schlusspunkt eines torreichen Spiels setzte David Seidl mit dem 12:4-Endstand (60.).

 

Am kommenden Wochenende gastiert man am Samstag, den 30.01.16 um 17:15 Uhr beim TEV Miesbach.

 

HC Landsberg – Deggendorfer SC Jugend 4:12 (0:4,1:1,3:7)
Tore/Assist: Simon Schießl 4/3, Arthur Platonow 2/3, David Seidl 2/2, Thomas Schmidter 2/2, Manuel Maier 1/1, Ludwig Seidl 1/1, Alexander Schwarz 0/3, Benoit Baumgartner 0/2, Mathias Sagerer 0/1
Strafen: Landsberg 12 Min. + Disziplinarstrafe Knittel (Check gegen den Kopf – und Nacken) + Spieldauer Knittel (Check von hinten), Deggendorf 10 Min.