Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Landsberg kann DSC-Jugend beim 7:3-Sieg nicht stoppen

Weiterhin unaufhörlich ihre Kreise an der Spitze der Bayernliga zieht die Jugendmannschaft des DSC. In Landsberg siegte man nach ein paar Anlaufschwierigkeiten mit 7:3 (1:1,4:0,2:2). Die Mannschaft dominierte das Spiel über weite Strecken des Spiels und setzte in den wichtigen Situationen die entscheidenden Nadelstiche.


Der Start ging erst einmal nach hinten los. Landsberg verwertete in Überzahl einen Abpraller zum 1:0 (3.). Der DSC brauchte etwas um sich von dem Schock zu erholen, erarbeitete sich einige Chance und Benoit Baumgartner traf platziert zum 1:1 (12.). In der Folge sollten keine weiteren Treffer mehr fallen in diesem Drittel.


Nach der Pause legten die DSC'ler einen Zahn zu und erspielten sich gute Chancen, aber ein Treffer wollte nicht fallen, die beste Chancen vergab Benoit Baumgartner, der am Pfosten scheiterte (24.) und Arthur Platonow, der die Latte anvisierte (27.). Dann die spielentscheidende Szene, ein Landsberger machte Kniecheck leicht abseits des Spielgeschehens und bekam eine 5+Spieldauer aufgebrummt. Diese Überzahl nutzten die Jungs. Ludwig Seidl mit einem Blueliner (29.) und Arthur Platonow (33.) stellten auf 3:1. Landsberg immer noch in Schockstarre, dies nutzte Max Artmann, der seinen eigenen Rebound verwandelte (35.) und Simon Schießl, der den Puck nur noch über die Linie schieben musste (36.), zur komfortablen 5:1-Führung nach dem 2.Drittel.


Im letzten Drittel verkürzte Landsberg recht schnell (42.). Danach scheiterte Arthur Platonow erneut am Aluminum (44.). Besser machte es Max Artmann, der zum 6:2 einschoss (46.). Landsberg betrieb erneut Ergebniskosmetik (51.). Simon Schießl mit einem Schuss ins kurze Eck (52.) egalisierte diesen gleich wieder. Mehr sollte nicht mehr passieren.


Am nächsten Wochenende tritt man am Freitag, den 15.01.16 um 20 Uhr in Klostersee an.


HC Landsberg – Deggendorfer SC Jugend 7:3 (1:1,0:4,2:2)

Tore/Assist: Simon Schießl 2/1, Max Artmann 2/0, Arthur Platonow 1/1, Benoit Baumgartner 1/1, Ludwig Seidl 1/1, Alexander Schwarz 0/4, Thomas Schmidter 0/2
Strafen: Landsberg 11 Min. + Spieldauer Bauer (Kniecheck), Deggendorf 14 Min.